Fucking - Intimacy Issues

fucking

Die neue EP von Fuck­ing aus Min­nea­po­lis setzt naht­los das wun­der­ba­re Ge­schep­per der Ato­mic Or­gasm 7" fort. Hy­per­ak­ti­ver Hard­core­punk mit Ga­ra­gen­kan­te und so ei­ni­gen Schräg­hei­ten. Sie­ben Songs in un­ter sie­ben Mi­nu­ten.


Al­bum-Stream →

Dark Blue - Vicious Romance 7"

dark blue

Neu­er Klein­scheiß ei­ner Band aus Phil­adel­phia, bei der un­ter an­de­rem Mit­glie­der von Ce­re­mo­ny und Pur­ling Hiss mit­mi­schen. Zwei mal me­lo­di­scher, fuz­zi­ger und Punk-in­fi­zier­ter In­die­rock.

Nitch - Inner Circles

nitch

Neue EP der Lärm­ka­pel­le aus Bar­ce­lo­na. Wie ge­wohnt gibt's tol­len noi­selas­ti­gen In­die­rock mit leich­ten Shoe­ga­ze- und Psych-Ten­den­zen auf die Oh­ren.

Udüsic - Udüsic

udusic

Der­ber Hard­core­punk aus Bos­ton. Die­se EP ist ein ein­zi­ger herz­haf­ter Tritt in die Ei­er. Autsch.


Al­bum-Stream →

Goya - Fist

goya

Zwei neue Songs der Noiserocker/​Postpunker aus Wel­ling­ton, Neu­see­land von ge­wohnt gu­ter Qua­li­tät.

I Recover - I Recover 7"

I Recover

Mal wie­der was aus der ei­ge­nen Re­gi­on. I Re­co­ver kom­men aus Köln und spie­len ganz aus­ge­zeich­ne­ten, sehr di­rek­ten Post-/E­mo­core.


Al­bum-Stream →

The Hand - Vol. 2

the hand

The Hand kom­men aus Min­nea­po­lis und auf die­ser EP gibt's ge­nau die Art von kratz­bürs­ti­gem Noi­se­rock zu hö­ren, wie man ihn aus der Am­Rep-Stadt ge­wohnt ist.

Babysitter - Babysitter

babysitter

Ba­by­sit­ter wa­ren mit bis­her durch ih­re Split 7" mit Hag Face ge­läu­fig. Es stellt sich her­aus, dass sie auch auf Al­b­um­län­ge über­zeu­gen. Auf der Plat­te las­sen sich grob zwei Be­triebs­mo­di er­ken­nen. Ei­ner da­von ist leicht angspsych­ter Ga­ra­ge Rock á la Woo­len Men und ein biss­chen Thee Oh Sees, der an­de­re ma­ni­fes­tiert sich in aus­ge­spro­chen hym­ni­schen, an Gui­ded By Voices er­in­nern­den In­diero­ckern.



Al­bum-Stream →