Neo Neos - Nuclear Group

Neo Neos aus Min­nea­po­lis kön­nen auch ein­fach keine Minute still­sit­zen, haben jetzt bereits die sechste Ver­öf­fent­li­chung in weni­ger als sechs Mona­ten am Start. Dar­auf gibt sich ihr Garage Punk wie­der ein klei­nes Stück weni­ger abge­fuckt zuguns­ten erkenn­ba­rer Songs. Wenn sich die­ser Trend fort­setzt, dau­ert es nach mei­nen Berech­nun­gen noch so 12-15 Ver­öf­fent­li­chun­gen und geschätzte andert­halb Jahre, bis sie beim seich­ten Indie­pop ange­kom­men sind.


Ähnlicher Lärm:
Gen Pop – On The Screen 7″ Bei die­ser Band aus Olym­pia, Washing­ton sind Mit­glie­der von Vexx und Rik And The Pigs am Werk. Da kann ja nicht mehr viel schief gehen. Die Debüt-EP glänzt mit einem recht viel­sei­ti­gen Sound, der immer auf der Schwelle von Garage- und Post Punk balan­ciert. Hin und wie­der fühle ich mich dabei an ...
Hamer – Pixelate Ange­säg­ter Garage-/Post­punk irgendwo aus UK mit einem leicht krau­ti­gem Unter­ton, der unter ande­rem Freun­den von Useless Eaters Spaß berei­ten wird. PIXELATE by Hamer
Radia­tion Risks – Good­bye Money Durch­weg über­zeu­gen­der Gara­ge­punk mit mar­ken­tem Saxo­phon-Ein­satz und eini­gen klei­nen Über­a­schun­gen auf die­ser EP einer Band aus Buf­falo, New York. Good­bye Money by Radia­tion Risks Good­bye Money by Radia­tion Risks Good­bye Money by Radia­tion Risks