Dumb - Club Nites

Dumb - Club Nites

Das wie­vielte Album die­ser Band aus Van­cou­ver das ist hängt stark davon ab, wie lange eine Platte lau­fen muss um für dich als Album zu gel­ten. Ich sach ein­fach mal das ist ihr vier­tes. Jeden­falls bleibt ihr Garage Punk auch mit dem neu­es­ten Wurf über weite Stre­cken in etwa so abge­han­gen und relaxt wie er wer­den darf, ohne auch mich ein­schlä­fernd zu wir­ken. Wie gehabt fühle ich mich dabei abwech­selnd mal posi­tiv an Sauna Youth, UV Race, Shark Toys, Frühe Par­quet Courts oder Ura­nium Club erin­nert.

Album-Stream →

The Pornography Glows - The Pornography Glows

The Pornography Glows - The Pornography Glows

Der wun­der­bar unge­schlif­fene Garage Punk, den die Por­no­gra­phy Glows aus Chi­cago auf ihrem Debüt-Zwölf­zöl­ler vom Sta­pel las­sen hat so einen ganz spe­zi­el­len KBD-Vibe, der ab und an mal fast so klingt als trä­fen frühe Gun Club auf alten West­küs­ten-Punk aus unge­fähr der glei­chen Ära.

Album-Stream →

Ill Globo - Promoted To Glory

Ill Globo - Promoted To Glory

Gleich noch mal Krem­pel aus Mel­bourne, aber dies­mal von einer weit­aus unge­wa­sche­ne­ren, abge­fuck­ten Sorte. Vier Minu­ten feins­ter, arsch­tre­ten­der haudrauf-Lärm zwi­schen Noise-, Fuzz- und Garage Punk mit ein­ge­bau­ter Wind­ma­schine.

Album-Stream →

Mala Vista - Mala Vista

Mala Vista - Mala Vista

Die Debüt-EP die­ser New Yor­ker Band lie­fert voll­kom­men unam­bi­tio­nier­ten aber dafür umso effek­ti­ve­ren Spaẞ aus old­schoo­lig strai­gh­tem, schnör­kel­lo­sem Punk der zu glei­chen Tei­len Garage- und '77-gepräg­ten Mach­art. Songs, Sound und Ener­gie sind hier ein­fach per­fekt stim­mig.

Album-Stream →

Warm Swords - War On Words Vol. 1 & 2

Warm Swords - War On Words Vol. 1 & 2
Warm Swords - War On Words Vol. 1 & 2

In gleich zwei Volu­mes sind die in Leip­zig ent­stan­de­nen Auf­nah­men die­ser fran­zö­sisch-deut­schen Kol­la­bo­ra­tion via U-Bac und Gone With The Weed erschie­nen. Zu hören gibt's weit­ge­hend relax­ten wie auch char­man­ten Garage Punk mit einer mal mehr, mal weni­ger aus­ge­präg­ten LoFi-Schlag­seite und sound­mä­ßi­gen Ähn­lich­kei­ten etwa zu Useless Eaters, Erik Ner­vous oder Andy Human & The Rep­to­ids.

Album-Streams →

Dee Bee Rich - Mad Crocodile

Dee Bee Rich - Mad Crocodile

In Ber­lin, an einer im 12XU-rele­van­ten Umfeld gerade ziem­lich geläu­fi­gen Allee, ist mal wie­der ein neues Tape von den Bäu­men gefal­len. Kru­der Synth-/Elek­tro­punk ist es dies­mal gewor­den, der zwi­schen Genre-Haus­num­mern wie Mark Cone, Won­der Bread, Clarko, ISIS oder Skull Cult eine ästhe­tisch anspre­chende Figur her­gibt.

Album-Stream →

Golden Pelicans - Grinding For Gruel

Golden Pelicans - Grinding For Gruel

Die Punks aus Orlando, Flo­rida sind und blei­ben eine recht fet­tige Ange­le­gen­heit. Viel­leicht sind sie genau die Band, die einer klang­ge­wor­de­nen Eja­ku­la­tion am nächs­ten kommt, nach in Motoröl frit­tier­ter Leder­ja­cke schmeckt… oder anders aus­ge­drückt: dem dif­fu­sen Gen­re­spek­trum des riff­las­ti­gen Dicke-Eier-Rock'n'Rolls nahe steht, ohne mir damit auf meine eige­nen Organe von gerin­ge­rem Umfang zu gehen.

Album-Stream →

Urochromes - Trope House

Urochromes - Trope House

Nach einer Hand­voll ziem­lich gei­ler EPs wurde es lang­sam auch mal höchste Eisen­bahn für den ers­ten Lang­spie­ler der New Yor­ker For­ma­tion. Wie zu erwar­ten ist der ein mas­si­ves Fest aus elek­trisch ange­trie­be­nem Garage Punk gewor­den, der in den strai­gh­te­ren Songs ein biss­chen nach S.B.F. oder Kid Chrome klingt, in den schrä­ge­ren Momen­ten auch mal etwas nach älte­ren Pow! oder Skull Cult.

Album-Stream →

Pinch Points - Moving Parts

Pinch Points - Moving Parts

Kaum ein Jahr nach einer sehr appe­tit­an­re­gen­den EP ist nun auch schon das Lang­spiel­de­büt der Band aus Mel­bourne zu bekom­men. Wie gehabt gibt's ziem­lich gran­dio­sen Garage Punk mit relax­tem Vibe und ange­spann­ten Lyrics auf die Ohren, der mit Bands wie Ura­nium Club, Vin­tage Crop oder Sauna Youth nur die bes­ten Refe­ren­zen ins Gedächt­nis ruft.

Album-Stream →

Tanning Bats - On The Assembly Line Of Heads

Tanning Bats - On The Assembly Line Of Heads

Ordent­lich rein­ge­hen­den Garage Punk lässt hier eine Ber­li­ner Band auf ihrem zwei­ten Lang­spie­ler rotie­ren, der regel­mä­ßige Sur­fein­flüsse auf einen ten­den­zi­ell eher aus­tra­lisch klin­gen­den, z.B an The Living Eyes erin­nern­den Gesamt­sound pral­len lässt, dabei aber auch Platz für post­pun­kige Vibes übrig hat und dann ein wenig nach Ura­nium Club, Patti oder Marbled Eye klingt. Oben­drein gibt's in Form von Mal­heur auch noch einen gelun­ge­nen funky New Wave Abflug zu bewun­dern.

Album-Stream →