Title Tracks - Long Dream

Title Tracks, die Band um den ehe­ma­li­gen Q And Not U Drum­mer John Davis, betra­ten erst­mals 2009 die Bild­flä­che mit einer gran­dio­sen 7″ auf Dischord Records. Nicht lange dar­auf folg­ten zwei solide Alben und nach einer fünf­jäh­ri­gen Pause haben die Power­pop­per aus Washing­ton jetzt ihr bis­her stärks­tes Album am Start, mit durch­weg hoch­wer­ti­gem Song­ma­te­rial aus einer nie ver­sie­gen­den Quelle mit­rei­ßen­der, melan­cho­li­scher Melo­dien.




Ähnlicher Lärm:
Est­ro­gen Highs /​​ Frus­tra­ti­ons – Split Schöne Split­ver­öf­fent­li­chung zweier Bands, die einene recht ver­spielte Her­an­ge­hens­weise an Gara­ge­punk gemein­sam haben. Est­ro­gen Highs aus New Haven, Con­nec­ti­cut spie­len eine power­pop­pige Vari­ante davon mit einem gewis­sen Pro­to­punk-Ein­fluss. Frus­tra­ti­ons aus Detroit tre­ten dage­gen das Gas­pe­dal zu...
Blaha – Fresh Horse 7″ Es gibt mal wie­der neues von Mike Blaha zu ver­mel­den, den man viel­leicht bes­ser von den Gara­gen­punks The Blind Shake aus Min­nea­po­lis kennt, wo er zusam­men mit sei­nem Bru­der Jim für Gitarre und Gesang ver­ant­wort­lich zeich­net; letz­te­rer fiel and die­ser Stelle eben­falls schon mit sei­nem Solo­pro­jekt...
Crayola Sum­mer – I Know Who We Are /​​ Win­ter Adden­dum... Crayola Sum­mer ist der Name eines kürz­lich reak­ti­vier­ten Musik­pro­jekts des Lon­do­ners Simon Wil­liams, wel­ches in der einen oder ande­ren Form schon seit ca. 1990 exis­tiert hat und in den Neun­zi­gern 'ne Hand­voll Tapes und EPs ver­öf­fent­licht hat. Davor hatte der Typ mal eine Band namens The Col­ga­tes...