Trauma Harness - Pain, Defeat, Death And Revival

Auf dem letzt­jäh­ri­gen Album Tried My Har­dest der Band aus St. Louis gab es noch äußerst ein­gän­gi­gen Post­punk zu hören, auf den nach­fol­gen­den EPs wech­selte sich das dann zuneh­mend mit quir­li­gem Syn­th­pop ab. Auf ihrem aktu­el­len Tape ist vom alten Krach gar nichts mehr zu bemer­ken. Das ist ein lupen­rei­nes, mini­ma­lis­ti­sches Syn­th­pop-Album gewor­den mit Song­ma­te­rial das von pop­pig über melan­cho­lisch bis ziem­lich düs­ter reicht, wobei letz­tere Ten­denz auch wie­der durch den fast schon absur­den Gesamt­sound rela­ti­viert wird.




Ähnlicher Lärm:
Alien Nose­job - Various Fads & Tech­no­lo­gi­cal Achiev… Wow, das mal ein so uner­war­te­ter wie auch auf gan­zer Linie gelun­ge­ner Stil­bruch. Waren die bis­he­ri­gen EPs der Band um Aus­mu­te­ants-Front­mann Jake Robert­son noch sehr an das gara­gige Schaf­fen sei­ner bekann­te­ren Band ange­lehnt, bemü­hen sie auf ihrem ers­ten Lang­spie­ler nur noch ver­ein­zelt das Fuzzp…
Trauma Har­ness - Walt's Craw­lers Album Num­mer drei der ganz offen­sicht­lich von Hor­ror und B-Movies beein­fluss­ten Post­pun­ker aus St. Louis führt die zwie­ge­spal­tene Marsch­rich­tung der ver­gan­ge­nen paar EPs fort, wech­selt sich wie selbst­ver­ständ­lich zwi­schen quir­li­gem Syn­th­pop mit einem gele­gent­li­chen John Car­pen­ter-Vibe und vor­züg…
Teen­an­ger - Teen­ager Hab mich schon gefragt, was mit denen pas­siert ist. Die Ex-Gara­gen­band aus Toronto ist zurück mit dem ver­wir­rends­ten Album­ti­tel des Jah­res und einem etwas uner­war­te­ten Sound. Aber auch nicht ganz unlo­gisch, waren Teen­an­ger doch irgend­wie schon immer eine Post­punk-Band im Gara­gen­pelz. Und das neu…