Andalucia - Stuck

Es ist ganz an mir vor­bei gegan­gen, dass das Noi­se­pop-Duo aus Müns­ter bereits im Sep­tem­ber einen neuen Lang­spie­ler ver­öf­fent­licht hat. Dar­auf hat sich wenig geän­dert, viel­leicht ist das Ganze noch ein Stück melan­cho­li­scher und ver­träum­ter gewor­den als auf dem Debüt­al­bum. Ansons­ten regiert auch hier wie­der das melo­di­sche Gitar­ren­ge­brate, für das man die Band vor gut zwei Jah­ren schon lieb gewon­nen hatte.




Ähnlicher Lärm:
H. Gri­mace - Self Archi­tect Auf H. Gri­mace aus Lon­don wurde ich zum ers­ten mal 2013 auf­merk­sam, als sie sich ein Split-Tape mit Joey Fourr teil­ten. Es folg­ten ein paar Kurz­spie­ler, die mich nicht so recht zu über­zeu­gen wuss­ten. Das klang alles noch sehr nach einer Band auf der Suche nach einer eige­nen Stimme. Die haben sie…
Surf Fri­ends - Dreams Are Real Neue EP der Neu­see­län­der, wie­der auf dem legen­dä­ren Label Fly­ing Nun Records erschie­nen. Ver­träum­ter, melo­di­scher Indie­rock und Jan­gle­Pop mit Psy­che­de­lic- und Shoegaze-Ein­flüs­sen.
Tiger! Shit! Tiger! Tiger! - Cor­ners Das erste Album die­ser Band aus Foli­gno, Ita­lien ist mir noch gut in Erin­ne­ring, kam ihnen vor gut drei Jah­ren doch die Ehre des aller­ers­ten Posts auf die­sem Blog zu. Ihr Debüt erscheint mir auch mit eini­gen Jah­ren Abstand immer noch als ein her­aus­ra­gen­der Bei­trag zum damals schon im Aus­ster­ben …