Shit City – Sword City

Shit City - Sword City

Schön bra­chia­ler Noise Rock aus Phil­adel­phia, der durch sei­nen weit­ge­hen­den Hang zur tota­len Melo­die­ver­wei­ge­rung eine expe­ri­men­tell-no-wavige Note ver­passt bekommt. Die fünf Songs die­ser EP stam­men aus einer Live­ses­sion für das freie Radio WKDU.


Album-Stream →

Jetstream Pony – Like You Less /​ Had Enough 7″

Jetstream Pony - Like You Less / Had Enough 7"

Jet­stream Pony sind eine Band aus Brigh­ton mit durch­aus bekann­ten Gesich­tern. Unter ande­rem zäh­len die näm­lich Beth Arzy und Shaun Char­man zu ihrer Beset­zung. Beide spie­len der­zeit bei Fire­works mit und letz­te­rer war Mit­glied der frü­hen Wed­ding Pre­sent (!!!). Auch auf die­ser schi­cken 7″ fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Das ist erst­klas­si­ger Power- und Noi­se­pop, den man in sei­nen Ursprün­gen irgendwo zwi­schen C86 und frü­hem Shoegaze ein­ord­nen kann.

Girls In Synthesis – Suburban Hell 7″

Girls In Synthesis - Suburban Hell 7"

Die Lon­do­ner Girls In Syn­the­sis fie­len hier vor eini­gen Mona­ten ja schon mal mit der digi­ta­len Sin­gle The Mound /​ Disap­pear sehr posi­tiv auf und ihre aktu­elle 7″ setzt da noch einen drauf. Ordent­lich zubei­ßen­den Qua­li­täts­lärm im Spek­trum von Noise Rock, Post- und Fuzz Punk gibt’s auf die Ohren, der mir beson­ders in Fucked und Solid Effect ein wenig wie eine Noise-Infi­zierte Vari­ante von Wire rüber­kommt.


Album-Stream →

Curelight Wounds – Constant Mind

Curelight Wounds - Constant Mind

Die aktu­elle EP die­ser New Yor­ker Band gefällt mit einem Sound, der gekonnt Ele­mente aus 90er Indie­rock und Shoegaze ver­mischt und von einem kräf­ti­gen Post­punk-Motor vor­an­ge­trie­ben wird. Die alten Swer­ve­d­ri­ver ruft das ins Gedächt­nis oder – wie z.B. im Noi­se­pop-High­light Hot House – frühe Wav­ves.


Album-Stream →

Brandy – Laugh Track

Brandy - Laugh Track

Ultrapri­mi­ti­ves, erbar­mungs­los wal­zen­des und ein­fach ver­dammt gei­les Zeug irgendwo im Spek­trum von Noise und Garage, aus repe­ti­ti­ven Mini­mal-Riffs und kna­cki­gen Groo­ves gibt’s auf die­sem Tape einer New Yor­ker Band zu hören. Etwa so als hät­ten sich Big Black und frühe The Fall zusam­men in ein schä­bi­ges Garage-Wun­der­land ver­irrt.



Album-Stream →

Ricky Hamilton & The Voidboys – Hell Is Real

Ricky Hamilton & The Voidboys - Hell Is Real

Ricky Hamil­ton aus Cleve­land ist dem einen oder ande­ren viel­leicht schon mal mit sei­ner ande­ren Band Fasci­na­ting begeg­net. Auf sei­nem drit­ten Solo­al­bum ver­zapft er im ver­gleichs­weise relax­ten Tempo vor sich her rocken­den Gara­ge­punk, der sich immer wie­der auch bei Ele­men­ten von Psy­che­de­lic, einem Hauch von Shoegaze und dem Proto-Noi­se­pop von The Jesus and Mary Chain bedient. Runde Sache.



Album-Stream →

Leisure World – Tape ’17

Leisure World - Tape '17

Wie schon die bei­den Vor­gän­ger ist auch die neue EP der Band aus den kali­for­ni­schen Ful­ler­ton eine tadel­lose Post­core-Atta­cke, die zum Bei­spiel Freunde der Hot Snakes mit Sicher­heit erfreuen wird.

Brutalism – Brutalism

Brutalism - Brutalism

Bru­ta­lism kom­men wahr­schein­lich aus Aus­tin und das hier ist ver­mut­lich ihr ers­tes Album. Die Infor­ma­ti­ons­lage ist mal wie­der sehr dürf­tig. Jeden­falls gibt’s dar­auf durch­weg kom­pe­ten­ten Post Punk zu hören. Der erin­nert abwech­selnd mal an Bands wie Sar­casm, Insti­tute, frühe Lower oder Iceage. Anders als die genann­ten Bands sind sich Bru­ta­lism aber auch nicht zu schade für ein paar ver­gleichs­weise gerad­li­nige, schnör­kel­los vor­wärts rockende Punk­num­mern.



Album-Stream →

Datenight – Uniform

Comin Atcha‘ 100MPH erscheint am 27. Februar auf Drop Medium.