UV-TV - Glass

Auf dem De­büt­al­bum von UV-TV aus Gai­nes­vil­le trifft strai­gh­ter Ga­ra­ge­punk auf me­lo­di­schen Fuz­z­pop, Shoe­ga­ze und ein paar psy­che­de­li­sche Ab­ste­cher. Al­le Songs vom 2014 er­schie­ne­nen De­mo sind neu auf­ge­nom­men und mit an Bord, die al­ten wie auch die neu­en Songs wer­den mit or­dent­lich Feu­er unter'm Arsch dar­ge­bo­ten.
Sor­ry, ir­gend­wie is Sound­cloud gra­de im Po­po. Aber der Di­rekt­link funk­tio­niert.



Al­bum-Stream →

Tiger! Shit! Tiger! Tiger! - Corners

Das ers­te Al­bum die­ser Band aus Fo­li­gno, Ita­li­en ist mir noch gut in Er­in­ne­ring, kam ih­nen vor gut drei Jah­ren doch die Eh­re des al­ler­ers­ten Posts auf die­sem Blog zu. Ihr De­büt er­scheint mir auch mit ei­ni­gen Jah­ren Ab­stand im­mer noch als ein her­aus­ra­gen­der Bei­trag zum da­mals schon im Aus­ster­ben be­find­li­chen Fuz­z­punk-Gen­res á la No Age, frü­he Wav­ves oder Ma­le Bon­d­ing.
Die neue Plat­te dros­selt das Tem­po emp­find­lich, das Er­geb­nis lässt sich als me­lo­di­scher, ge­le­gent­lich et­was Shoe­ga­ze-be­ein­flus­ter Noisepop/​Indierock ein­ord­nen, der aber im­mer noch ei­ne gro­ße Freu­de an aus­ge­dehn­ten Lärm-Aus­brü­chen zeigt.

Al­bum-Stream →

The Cult Of Lip - Right Now

the-cult-of-lip

Psy­che­de­li­scher Lärm aus Min­nea­po­lis, der sich ir­gend­wo zwi­schen Fuz­z­pop und Shoe­ga­ze-be­ein­fluss­tem, noi­selas­ti­gem Post­punk á la A Place To Bu­ry Stran­gers ein­ord­nen lässt.


Al­bum-Stream →

Pale Angels - Daydreaming Blues

pale-angels

Der drit­te Lang­spie­ler der Pa­le An­gels aus dem bri­ti­schen Swan­sea packt er­freu­li­cher­wei­se wie­der et­was fes­ter zu als ihr et­was zah­mes letz­tes Al­bum, er­in­nert weit­ge­hend wie­der mehr an die In­ten­si­tät des De­büts. Das ist er­neut der ge­wohnt gu­te In­die- und Punk­rock mit ei­ner an­ge­neh­men Schip­pe voll Noi­se und Fuzz.



Al­bum-Stream →

Violent Change - VC3

violent-change

Das drit­te Al­bum die­ser Band aus San Fran­cis­co be­sticht mit tech­ni­co­lor­far­be­nem Psy­che­de­lic-/Power­pop, im char­man­ten Lo­Fi-Klang­ge­wand und mit or­dent­lich viel Fuz­zfak­tor. Er­in­nert mich ganz po­si­tiv an das De­büt­al­bum der Woo­len Men, manch­mal hat's auch et­was von Gui­ded By Voices.



Al­bum-Stream →

Life Stinks - You'll Never Make It

life stinks

Mal eher post­pun­kig-abs­trak­ter, mal sehr ein­gän­gi­ger Fuzzpop/​Indierock aus San Fran­cis­co. In ei­ni­gen Mo­men­ten klingt es et­was so als wä­ren Pa­ve­ment in den Ga­ra­gen-Kes­sel ge­fal­len, auch an Flip­per kann man sich manch­mal ein we­nig er­in­nert füh­len.



Lei­der kein Al­bum-Stream ver­füg­bar. :-(

The Rubs - The Rubs Are Trash

the rubs

Ei­ne wah­re Glücks­pil­le, die­se Plat­te vol­ler son­ni­gem Ga­ra­ge-Fuz­z­pop der Rubs aus Chi­ca­go.


Al­bum-Stream →

Sheer Mag - II 7"

sheer mag

End­lich gibt's Nach­schub von den ge­gen­wär­ti­gen Kö­ni­gen des Sou­thern-be­ein­fluss­ten Power Pop. Die neue EP von Sheer Mag aus Phil­adel­phia setzt das Feu­er­werk aus klas­si­schen Pop­me­lo­dien und ent­waff­nen­den Hooks schnör­kel­los fort. Der knar­zi­ge Lo­Fi-Sound, der zu die­ser Mu­sik ein­fach passt wie Arsch auf Ei­mer, ist wei­ter­hin prä­sent; die eh schon sehr aus­ge­fuchs­ten Ar­ran­ge­ments ha­ben hier aber noch ein gan­zes Stück mehr Fein­schliff er­fah­ren.

Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →

Braggers - Virtual 7"

braggers

Le­cker ent­spannt vor sich hin ge­schram­mel­ter Fuz­z­pop aus Kan­sas Ci­ty. Hin­ter dem Pro­jekt steht ein ge­wis­ser Es­te Le­on, nie von ge­hört. Per­fek­ter Sound­track zum spät­auf­ste­hen.

Black Planet - Female Hysteria

black planet

Die­ses Trio aus Cin­cin­na­ti fa­bri­ziert aus­ge­zeich­net ab­ge­fuz­z­ten Lärm ir­gend­wo im Span­nungs­feld zwi­schen Ga­ra­gen­punk, noi­se-las­ti­gem Post­punk und ab­ge­han­ge­nem Fuz­z­pop, der von An­fang bis En­de ei­nen un­ge­zähm­ten DIY-Spi­rit ver­strömt.


Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →