Constant Cold War - Swarm

Tape II er­scheint am 20. Ju­ni auf Cos­mic Brood Re­cords.

If So Why - World Eater

World Ea­ter er­scheint am 6. Au­gust auf Dirt Frame Re­cord­ings.

DEB5000 - Rats

Night Lunch - Table For Two

On their la­test EP this Dun­edin, New Zee­land power duo un­leas­hes a bloo­dy hell of noi­se rock with a va­ge­ly Auf sei­ner jüngs­ten EP tritt die­ses Po­wer­duo Dun­edin, Neu­see­land ei­ne ver­damm­te Höl­le aus Noi­se Rock los - je­ne ent­hält so­wohl ei­nen lei­sen Hauch von In­dus­tri­al als auch ei­ne ge­wis­se Sludge-Kan­te, was im­mer ei­ne ge­wis­se Raf­fi­nes­se vor­aus­setzt um in mir et­was an­de­res als gäh­nen­de Lan­ge­wei­le her­vor­zu­ru­fen. Die Ker­le um­schif­fen die üb­li­chen Fett­näpf­chen aber mit Leich­tig­keit und ru­fen da­bei po­si­ti­ve As­so­zio­a­tio­nen et­wa zu Haun­ted Hor­ses oder Wax Chat­tels wach.

Al­bum-Stream →

Las Hiedras - Contradicciones

Ei­ne sehr coo­le klei­ne De­büt­ver­öf­fent­li­chung von ei­ner Band aus Bue­nos Ari­res. Al­les dreht sich um ei­nen mehr oder we­ni­ger old­schoo­li­gen, Sa­xo­phon-ver­edel­ten und va­ge an die Down­town Boys er­in­nern­den Ga­ra­ge- und Art Punk-Sound, der auch ein paar Ab­ste­cher et­wa in die Post­punk-Zo­ne oder '77-ge­tränk­ten Power­pop zu­lässt, was die Sa­che im­mer span­nend hält. Noch geht nicht je­der Ver­such zu 100% auf (Ya no soy hat als Song ein­fach zu we­nig Fett auf den Rip­pen), aber das meis­te fluppt doch ganz vor­züg­lich.

Al­bum-Stream →

Full Toilet - Why

Als Ge­gen­ge­wicht zum letz­ten Bei­trag ist hier mal ein mu­sik­ge­wor­de­ner Shit­post von ei­nem Ty­pen aus Se­at­tle, der zu­fäl­lig auch in der ei­nen oder an­de­ren lo­ka­len Sze­ne-Le­gen­de sei­ne Fin­ger mit drin hat­te. Ei­ne Rock­oper in vier­zehn Ak­ten, die auf ein hand­li­ches 7"-Format ein­ge­schrumpft wur­de und sich et­was an­fühlt wie ei­ne Ver­schmel­zung aus 80er No­me­ans­no, frü­hen Mi­nu­te­men und Sac­cha­ri­ne Trust… aber ver­mut­lich hab ich jetzt schon zu viel drü­ber nach­ge­dacht.

Al­bum-Stream →

Needles/​/​Pins - Needles/​/​Pins

Nicht viel ver­än­dert sich je­mals in der Mu­sik von Needles/​/​Pins aus Van­cou­ver und in so Scheiß­jah­ren wie den letz­ten an­dert­halb kann die­se Ver­traut­heit über­aus be­ru­hi­gend wir­ken. Sie spie­len im­mer noch die­se ge­wis­se Art von Punk Rock… ihr wisst schon. Die voll­kom­men un­sub­ti­le und ganz un­cool auf­rich­ti­ge, die emo­tio­na­le, me­lo­di­sche, eu­pho­ri­sche, Folk- und Ame­ri­ca­na-ge­tränk­te Mach­art, die im­mer zu pein­li­chem Mit­ge­sin­ge und emo­tio­na­lem Aus­druck im Pu­bli­kum führt. Ein­fach ab­ar­tig. Ich ver­mis­se es ge­ra­de so sehr…

Al­bum-Stream →

Meat Wave - Tugboat

Vol­ca­no Park er­scheint di­gi­tal am 11. Ju­ni.
Vi­nyl gibt's erst ab dem 6. Au­gust via Big Sca­ry Mons­ters.

John (Timestwo) - A Song For Those Who Speed In Built​-​up Areas

A Song For Tho­se Who Speed In Buil­t​-​up Are­as 7" er­scheint am 25. Ju­ni auf Brace Yourself Re­cords & Pets Ca­re Re­cords.

Smirk - Staring At Screens

Smirk EP er­scheint ir­gend­wann auf To­tal Punk Re­cords.