Brad Pot - Brad Pot

Das De­büt­al­bum der Band aus Mel­bourne ist so­eben auf Slo­ven­ly er­schie­nen und be­sticht mit ul­tra-grad­li­ni­gem, old­schoo­li­gem Ga­ra­ge­punk.



Al­bum-Stream →

Mask - World Gone Crazy

Mask kom­men aus Rut­land im US-Bun­des­staat Ver­mont. Ihr ers­tes De­mo ist ei­ne kur­ze, ent­schlos­se­ne At­ta­cke aus räu­di­gem Hard­core­punk und pech­schwar­zem Post-/De­ath­punk.


Al­bum-Stream →

UV-TV - Glass

Auf dem De­büt­al­bum von UV-TV aus Gai­nes­vil­le trifft strai­gh­ter Ga­ra­ge­punk auf me­lo­di­schen Fuz­z­pop, Shoe­ga­ze und ein paar psy­che­de­li­sche Ab­ste­cher. Al­le Songs vom 2014 er­schie­ne­nen De­mo sind neu auf­ge­nom­men und mit an Bord, die al­ten wie auch die neu­en Songs wer­den mit or­dent­lich Feu­er unter'm Arsch dar­ge­bo­ten.
Sor­ry, ir­gend­wie is Sound­cloud gra­de im Po­po. Aber der Di­rekt­link funk­tio­niert.



Al­bum-Stream →

Neo Neos - Type V

Neu­es Tape vom Ga­ra­gen­pro­jekt aus Min­nea­po­lis, es ver­ge­hen kaum ein paar Ta­ge oh­ne ei­ne neue Ver­öf­fent­li­chung aus dem Hau­se Neo Ne­os. Mal ehr­lich, je­des mal wenn der Typ schei­ßen geht, fischt er ei­nen neu­en Song aus'm Was­ser. An­ders kann ich's mir nicht er­klä­ren.



Al­bum-Stream →

Pretty - Demo

Ein er­staun­lich me­lo­di­sches Ge­misch aus Fuzz- und Hard­core­punk auf die­sem De­mo ei­ner Band aus Bos­ton.

Skull Cult - Vol.2

Das hat ja mal nicht lan­ge ge­dau­ert seit dem De­büt-Tape von Skull Cult aus Bloo­m­ing­ton, In­dia­na. Und die neue EP ist ähn­lich kurz, schräg, pri­mi­tiv und knar­zig aus­ge­fal­len wie die ers­te.



Al­bum-Stream →

Puritans - Swerving Lines

Nur zur Hälf­te ist das hier ei­ne wirk­lich neue Ver­öf­fent­li­chung. Zwei der vier Songs von auf die­sem Tape der Post­pun­ker aus Van­cou­ver sind be­reits von der aus­ge­zeich­ne­ten di­gi­ta­len Sin­gle Self Con­trol be­kannt, die letz­tes Jahr er­schien. Die zwei neu­en Songs sind eben­falls von ho­hem Ni­veau.


Al­bum-Stream →

Vativer - Demonstrationszug

Ka­put­tes Zeug aus Frank­furt, das sich al­len Gen­re­zu­ord­nun­gen ent­zieht. Ele­men­te aus (un­ter an­de­rem) Elek­tro­punk, Noi­se, Psy­che­de­lic, Kraut und In­dus­tri­al ver­we­ben sich auf die­sem Tape zu ei­nem aus­ge­spro­che­nen wi­der­spens­ti­gen Biest.


Al­bum-Stream →

Dumb Punts & Wash - Split

Auf die­sem Split-Tape auf Piss­f­art Re­cords ge­ben sich zwei aus­tra­li­sche Bands die Klin­ke in die Hand. Dumb Punts aus Mel­bourne ga­ra­ge­ro­cken sich ge­wohnt kom­pe­tent durch vier halb­wegs so­li­de Songs, nicht ge­ra­de ihr bes­tes Ma­te­ri­al.
Aber ei­ne wirk­li­che Über­ra­schung sind die vier Songs der mir bis­her un­be­kann­ten Wa­sh aus By­ron Bay. Die pro­du­zie­ren hier ul­tr­apri­mi­ti­ven, ro­hen Fuz­z­punk, dem wirk­lich al­les am Arsch vor­bei geht.



Al­bum-Stream →

Amyl And The Sniffers - Big Attraction

Der zwei­te EP der Band aus Mel­bourne bringt schö­nen Ga­ra­ge­punk mit aus­ge­präg­ter 77er Kan­te zu Ge­hör.



Al­bum-Stream →