Verspannungskassette #78 (C-90)

Spo­dee Boy Moons­hi­ne Can­yon
Twis­ted Teens The Val­ley Spi­rit Never Dies
Tem­po­ra­ry Cur­se Fron­tier Days
Is­ma­tic Gu­ru How Do They Know?
Elec­tric Prawns 2 G Spot
Fi­ve Bucks Su­per Stan­zy Roks
Amor, Muer­te Y Leo­no­ra Es El Fi­nal
Pet Cop Para$ite
Sea­gate Dun­ge­on Crawl
Stfu­bran Por­ky
Shament La­ser­krieg
Big Bop­per Piss-Ant
As­sis­tert Sjøl­mord To­xi­ci­ty

En Love Wa­king World
Ar­mor Free­dom
Do­pe Swea­ter Pa­ra­noia­thon
Sub­dued Who Dies if Eng­land Li­ves
Hell­scape Cu­jo
Eja­cu­la­tors Dead­ly Ro­mance
Pack Rat He­art Beat
The Sad Burn
Zi­kin Lo­hi­ja
Ozo Bo­zo Tan­trum
Show­room Dum­mies Foam Mi­ner
De­li­very Dig­ging The Ho­le
Cri­mi­nal My Mad­ball

The Drin Elude the Torch
Pa­blo X Broad­cas­ting Ser­vices Hun­ted
Ne­ga­ti­ve Ge­ars At­ten­ti­on To De­tail
Fes­ta del Per­do­no Sen­tie­ro
Pal­mar de Troya Big Black
Pyrex Al­ley Katz
Rider/​Horse Hea­da­che Pow­der
Screen­sa­ver Per­ma­nence
Kal­te Hand Kes­sel

Si­li­con Rap­tu­re Par­ty
The He­te­ro­se­xu­als Call 422-424
Kla­vo Ber­lin Blitz
Jug Gates of Steel
Erik Ner­vous R'G'M
Mon­da Si­rens Al­lu­re
.cum I'm Cum­ming For You
Ten­si­on Pets Man of Opi­ni­on
Teens Va­cant Lot

Negative Gears - Moraliser

Ne­ga­ti­ve Ge­ars aus Syd­ney ha­ben sich gu­te fünf Jah­re Zeit ge­las­sen mit dem Nach­fol­ger zu ih­rer aus­ge­zeich­ne­ten 2019er EP, auf dem sie sich jetzt in ei­ner noch mal deut­lich dunk­le­ren, eis­kal­ten Vi­si­on prä­sen­tie­ren, ein­ge­hüllt in be­mer­kens­wert ge­reif­te und aus­ge­feil­te Kom­po­si­tio­nen und Ar­ran­ge­ments. Ver­glei­che zu so US-Bands wie den frü­hen In­sti­tu­te, Rank/​Xerox, Cri­mi­nal Code and Nag sind im­mer noch halb­wegs rich­tig, aber ganz be­son­ders mei­ne ich dies­mal ei­ne star­ke See­len­ver­wandt­schaft zu dem in Ber­lin le­ben­den Duo Dead Finks und des­sen Vor­läu­fer, der neu­see­län­di­schen Band Trust Punks zu er­ken­nen. Songs wie Pills und der Ope­ner Ne­ga­ti­ve Gear be­inhal­ten wie­der­um ei­ni­ge der Kenn­zei­chen von ein­schlä­gi­gen bri­ti­schen Haus­num­mern wie Girls In Syn­the­sis und Sie­ve­head, wäh­rend in ru­hi­ge­ren Mo­men­ten wie Ants und Zo­ned durch­aus ei­ni­ges von der Me­lan­cho­lie und Ele­ganz der letz­ten Marb­led Eye- oder Tu­be Al­loys LPs mit­schwingt.

Al­bum-Stream →

Monda - VIII

Der Nach­fol­ger zum erst kürz­lich er­schie­ne­nen Opus Stiff Jum­bo der Band aus To­to­wa, New Jer­sey, wel­cher aus nicht we­ni­ger als vier­zig un­ter ei­ner Mi­nu­te lan­ger Punk-Mi­nia­tu­ren be­stand, kommt jetzt als ei­ne et­was her­kömm­li­cher wir­ken­de Samm­lung ein­gän­gi­ger Tu­nes rü­ber, die sich ir­gend­wo in ei­nem Klang­spek­trum aus Ga­ra­ge Punk, Noi­se Pop und old­schoo­li­gem '80er/'90er In­die Rock po­si­tio­nie­ren. Was sich aber kein biss­chen ge­än­dert hat ist die be­mer­kens­wer­te Stär­ke und Kon­sis­tenz die­ser Lie­der, de­ren über­durch­schnitt­li­che Song­wri­ting-Skills kein ein­zi­ges mal ver­sa­gen. Der Scheiß hier ist lo­cker auf ei­nem ge­mein­sa­men Le­vel mit so hoch­ge­schätz­ten Ka­li­bern wie Va­guess, Boo­ji Boys, Da­ten­ight, Bad Sports, Va­ca­ti­on, Teen Li­ne, The Wind-Ups and Bed Wet­tin' Bad Boys.

Al­bum-Stream →

Showroom Dummies - Showroom Dummies

Die jüngs­te EP die­ser Band aus dem ka­na­di­schen Win­ni­peg er­freut mit vier ex­zel­len­ten Spren­gun­gen na­he dem ro­he­ren En­de des Ga­ra­ge-/Fuzz-/Syn­th Punk-Spek­trums, ver­schö­nert durch ei­ne kom­plett ir­re und ent­gleis­te Ge­sangs­per­for­mance. Das ist mal ei­ne si­che­re Wet­te als po­ten­ter Crowd­p­lea­ser-Rund­um­schlag für Freun­de von so Zeug á la The Gobs, 3D and the Ho­lo­grams, Ghoulies, Daugh­ter Bat and the Lip Stings und Fac­to­ry Ci­ty Child­ren, gip­felt letzt­end­lich in ei­ner wuch­ti­gen Hard­core-Ent­la­dung die dann wie­der­um Ver­glei­che zu so Bands wie Witch Piss, Spe­wed Brain and Geo­duck Di­odes as­so­zi­iert.

Al­bum-Stream →

Assistert Sjølmord - Assistert Sjølmord

Hard­core Punk aus Os­lo, Nor­we­gen, der aus der Mas­se her­aus­sticht mit ei­ner ro­hen Ga­ra­gen­kan­te in ih­ren ei­ner­seits simp­len und ge­rad­li­ni­gen aber zwei­fel­los auch ele­gan­ten und gut aus­ba­lan­cier­ten Punk-At­ta­cken, so­wie ei­ner un­ge­brems­ten Wucht des ge­rech­ten Zorns, den hier ei­ne or­dent­lich kof­fe­inier­te Front­frau raus­bläst. Al­les in al­lem hat das et­was von ei­ner re­du­zier­te­ren, schnell-und-lo­se spie­len­den Va­ri­an­te der Schwe­den Vi­dro, ver­schweißt mit ei­ner groß­zü­gi­gen Do­sis von Ju­dy and the Jerks oben­drein.

Al­bum-Stream →

Smooth Brain - Demoted

Wow, das kam jetzt mal un­er­war­tet. Die­se Band aus Cleve­land, Ohio, die sich Mit­glie­der un­ter an­de­rem mit Cruels­ter, Know­so und Per­verts Again teilt, hat­te ih­re letz­te EP be­reits im Au­gust 2013 ver­öf­fent­licht, nur ei­ne Hand­voll Mo­na­te be­vor die­ses Blog hier sei­nen Lauf nahm. Hier ist al­so plötz­lich ih­re drit­te 7" bis­her und nimmt die Fä­den ziem­lich ge­nau da wie­der auf, wo sie vor über zehn Jah­ren lie­gen ge­blie­ben sind, ser­viert uns fünf neue Pa­ra­de­bei­spie­le von ul­tra-straigh­ten, ein­gän­gi­gen Ga­ra­ge Punk-Ex­plo­sio­nen die, von den zu­vor ge­nann­ten Bands, wohl am ehes­ten den schnör­kel­lo­sen Pun­k­at­ta­cken von Cruels­ter äh­nelt.

Al­bum-Stream →

Kalte Hand - Kessel

Säu­re­blo­cker er­scheint am 2. Au­gust.

General Baxter - Dumb Luck

Con­cus­sion er­scheint am 9. Au­gust auf Ka­lei­do­sco­pic Re­cords.