Fir Cone Children – The Straight & The Curly

Fir Cone Children - The Straight & The Curly

Wäh­rend das im letz­ten Som­mer erschie­nene No Gra­vity Girls irgend­wie nicht so recht bei mir zün­den wollte, trifft der vierte Lang­spie­ler wie­der ziem­lich ins Schwarze. Sound­mä­ßig ist das nach wie vor die char­mante Ver­schmel­zung aus Noise Pop, Shoegaze, ent­schlos­se­nen Punk­at­ta­cken und der son­ni­ge­ren Seite von 60s Psy­che­de­lia, wie sie man vom Ber­li­ner Ein-Mann-Pro­jekt gewohnt ist. Auch im Jahr 2018 klingt das noch voll­kom­men eigen­stän­dig. Deut­lich zuge­legt hat aber das zugrunde lie­gende, ver­gleichs­weise auf­ge­räumte Song­ma­te­rial, das kei­nes­wegs mehr nach Gaf­fer­tape und Sekun­den­kle­ber klingt, son­dern in sich geschlos­sen und aus einem Guss.

Album-Stream →

Dumb – Seeing Green

Dumb - Seeing Green

…und gleich noch mal Garage Punk der som­mer­lich-leicht­fü­ßi­gen Geschmacks­rich­tung auf dem ca. zwei­ein­halb­ten Lang­spie­ler die­ser Band aus Van­cou­ver. Im letz­ten Drit­tel wird der Sound noch mal eine ganze Num­mer relax­ter als er eh schon war und mor­pht zuneh­mend in eine klas­sisch indie­ro­ckige Form. Unbe­dingt anhö­ren, wer mit frü­hen Par­quet Courts,  Ura­nium Club, Gen Pop oder Shark Toys was anzu­fan­gen weiß.

Album-Stream →

Pinch Points – Mechanical Injury

Pinch Points - Mechanical Injury

Ein ganz aus­ge­zeich­ne­tes Debüt lie­fert eine Band aus Mel­bourne hier ab mit aus­ge­fuchs­tem Garage Punk irgendwo zwi­schen Ura­nium Club und Sauna Youth. Macht Bock auf mehr davon.

Album-Stream →

Hoaries – Crudforms Vol. 1-3

Hoaries - Crudforms Vol. 1-3

Die drei EPs die­ser Band aus Dal­las strah­len mit recht abwechs­lungs­rei­chem Noise Rock, der aus­ge­zeich­net die Balance zwi­schen Chaos und Struk­tur hält, wobei Vol. 1 noch etwas unkon­trol­lier­ter los­bol­lert. Spä­tes­tens bei Vol.3 fließt sich das ganze dann aber in deut­lich kon­kre­tere Struk­tu­ren und ver­sprüht so einen gewis­sen Jesus Liz­ard-meets-Shel­lac Vibe. Geht klar, das.

Album-Streams →

Tangent – Fit

Tangent - Fit

Net­tes Tape von einer Band aus Phil­adel­phia. Post-/Düs­ter­punk, der beson­ders in der ers­ten Hälfte mit stark psy­che­de­li­schen Akzen­ten etwas aus der gegen­wär­ti­gen Masse art­ver­wand­ter Bands her­aus­sticht.

Album-Stream →

Wimps – Garbage People

Wimps - Garbage People

Das neue Album der Wimps aus Seat­tle ist mal wie­der mehr vom glei­chen und für mich geht das voll­kom­men in Ord­nung. Was der Band an Ori­gi­na­li­tät abgeht, hat ihr mini­ma­lis­ti­scher Garage Punk schon immer durch sei­nen ver­schro­be­nen Charme und hohen Spaß­fak­tor mehr als aus­ge­gli­chen. Eine kleine Über­ra­schung gibt es dann aber doch: Mope Around ent­puppt sich als ein unwi­der­steh­li­ches klei­nes Power­pop-Juwel. Da hätte ich gern noch mehr von beim nächs­ten mal!

Album-Stream →

Escape-ism – Nothing Personal

The Lost Record erscheint am 7. Sep­tem­ber auf Merge Records.

School Damage – Assimilate

A To X erscheint am 31. August auf Chap­ter Music.

Exhalants – Latex

Exha­lants erscheint am 24. August auf Self Sabo­tage Records.