Bed Bugs – Bed Bugs 7″

Bed Bugs - Bed Bugs 7"

Nicht mehr ganz neu aber groß­ar­tig ist diese EP von Bed Bugs aus dem däni­schen Aar­hus. Sägen­der Lärm irgendwo zwi­schen rohem Garage- und Post­punk, der mich stel­len­weise ein wenig an ganz frühe Sac­cha­rine Trust aber auch an frühe Lower und Iceage erin­nert.

Album-Stream →


Ähnlicher Lärm:
Kee­pers – Blase 7″ Eine arsch­tre­tende Mischung aus Garage- und Post­punk rot­zen Kee­pers aus San Diego auf den kal­ten Beton­bo­den. Kee­pers - Blase 7" debut EP by Volar Records
Ser­vice – MK II Diese Band aus Santa Rosa, Kali­for­nien tischt uns eine leckere EP auf, mit extrem ange­piss­tem Post­punk, der seine Füh­ler auch ein wenig in Rich­tung Hard­core aus­streckt. MK II by Ser­vice MK II by Ser­vice
Blank Pages – No Recep­tion 7″ Und noch eine kleine Punk­perle, dies­mal von einer ber­li­ner Band. Mit ähn­li­chen Refe­ren­zen wie die ges­tern hier auf­ge­schla­ge­nen Daily Ritual aus­ge­stat­tet, aber auch ein gan­zes Stück getra­ge­ner und melan­cho­li­scher, mit leich­ten Post­punk-Ten­den­zen. Ich erin­nere mich, schon mal mit deren Musik konfr...

Poor Form – Same Excuse 7″

Poor Form - Same Excuse 7"

Poor Form aus Van­cou­ver spie­len das gute alte Arsch­loch namens Punk­rock. Drei gute Songs, frei von Schnör­keln und Expe­ri­men­ten.


Ähnlicher Lärm:
Chain & The Gang – Expe­ri­men­tal Music 2017 war ein bemer­kens­wert geschäf­ti­ges Jahr für die­sen Mann, der mit Leich­tig­keit die Rol­len des Rock'n'Roll-Poeten, Akti­vis­ten, Phi­lo­so­phen, Per­for­mance-Künst­lers und Essay­is­ten (Wink/​mit dem/​Zaunpfahl) in einer Per­son ver­eint. Ian Sveno­nios, bekannt auch aus alten Bands und Pro­jek­ten wie The ...
XYZ – XYZ Tau­send­sassa Ian Sveno­nios. Bekannt als Front­mann von Bands wie (unter ande­rem) Nation Of Ulys­ses, The Make Up, Weird War und Chain And The Gang, als Kolum­nist und Autor von so schlauen wie iro­nisch-ernst­ge­mein­ten Büchern wie Super­na­tu­ral Stra­te­gies for Making a Rock 'n' Roll Group, als gefragte...
UV-TV – Demo UV-TV aus Gai­nes­ville machen einen auf Jekyll und Hyde. Wie selbst­ver­ständ­lich alter­nie­ren sie auf ihrem Demo zwi­schen son­nig-fluffi­gem Indie­power­pop und krat­zi­gem Gara­gen- und Post­punk. Bei­des über­zeugt. Demo by UV-TV Demo by UV-TV Demo by UV-TV

Thin Lips – Dicorce Year

Thin Lips - Dicorce Year

Voll­kom­men unpein­li­cher, hym­ni­scher Emo-/Pop­punk aus Phil­adel­phia. Erin­nert mich etwas an Bands wie Cayetana oder Radi­cal Dads.

Album-Stream →


Ähnlicher Lärm:
Inn – Vacancy Mal wie­der eines die­ser Schram­mel­punktrios. Inn kom­men aus Oak­land und auf ihrer Debüt-EP befin­den sich drei flotte Indie­rock-/Punk­per­len für Freunde von z.b. Play­lounge, Japan­dro­ids, Solids oder Wav­ves. Vacancy by Inn
Molar & Pale Kids – Split 7″ Schöne Split­scheibe zweier bri­ti­scher Bands. Molar kom­men aus Lon­don und geben schram­me­li­gen Post­punk zum bes­ten. Pale Kids aus Durham kon­tern mit simp­lem, melo­di­schem Punk­rock. MOLAR /​ Pale Kids Split by MOLAR MOLAR /​ Pale Kids Split by Pale Kids MOLAR /​ Pale Kids Split by MOLAR and Pale...
Man­ne­quin Pussy – Gypsy Per­vert Lass uns mal über Muschis reden. Mumu-Core ist schwer ange­sagt letz­ter Zeit. Da gab es zum Bei­spiel einen Mus­chi­auf­stand, des­sen Prot­ago­nis­tin­nen für ein kei­nes Ständ­chen an einem unge­wohn­ten Ort in den Knast gin­gen. Eine andere ihrer Art behaup­tete spä­ter von sich, ein gar per­fek­tes Mie­ze­kätzch...

Chroma – Chroma EP

Chroma - Chroma EP

Gleich noch mal der­bes Punk­zeugs aus Bar­ce­lona. Chroma spie­len arsch­tre­ten­den Post­punk mit einem gewis­sen Hard­core-Anteil. Düs­ter, mono­ton und äußerst bis­sig.


Album-Stream →


Ähnlicher Lärm:
Karies – Seid umschlun­gen, Mil­lio­nen OK, hier bin ich mal wie­der etwas spät dran. Da musste mir erst mal der gute RRRun­zel­hund wie­der­holt mit der Platte vor der (vir­tu­el­len) Nase rum­fuch­teln, bis ich den Arsch hoch bekam ihr etwas Auf­merk­sam­keit zu schen­ken. Und gut so, ich hätte sonst eine abso­lut her­aus­ra­gende Band sträf­lich igno...
Hys­té­rie – Cam­pa­gne /​​ Capi­tale Das erste Album von Hys­té­rie aus dem fran­zö­si­schen Cas­tres bie­tet sich als pas­sen­der Com­pa­gnon für das aktu­elle Le Prince Harry Album an, klingt in etwa so wie des­sen dys­to­pisch-pes­si­mis­ti­scher klei­ner Bru­der mit einem grob im Umfeld von Syn­t­h/­Elek­tro- und Post­punk ange­sie­del­ten Sound und ein pa...
Traps PS – Lexi­con Artist Noch mal schi­cker Post Punk. Dies­mal kommt der Krem­pel aus Los Ange­les und musi­ka­lisch schlägt das in eine ähn­li­che Kerbe. Traps PS haben bis­her schon ein Album und eine ganze Hand­voll EPs auf'm Buckel, die neu­este davon gefällt mir aber beson­ders gut mit ihrem abge­hack­ten Groove und kna­cki­gen S...

Barcelona – Extremo Nihilismo En Barcelona

Barcelona - Extremo Nihilismo En Barcelona

Bar­ce­lona kom­men auch von dort und ihre Debüt-EP ist ein erst­klas­si­ger Art­core-Knal­ler, die sich im Umfeld von Noi­se­rock, Hard­core- und Post­punk bedient.


Album-Stream→


Ähnlicher Lärm:
Ele­phant Rifle – Ivory Noi­se­rock aus Reno im Bun­des­staat Nevada, der sowohl äußerst rau­bei­nig als auch intel­li­gent, aus­ge­feilt und sehr Abwechs­lungs­reich daher­kommt. Das erin­nert manch­mal das an die mar­kante Rhyth­mik von Jaw­box oder an melo­di­sches Quick­sand-Geriffe, aber auch die übli­chen Ver­däch­ti­gen aus dem 90er Amp...
Metz – Strange Peace Album Num­mer drei der Noi­sero­cker aus Toronto, die es der­zeit wohl als ein­zige Band die­ses Gen­res schaf­fen, ein gewis­ses Maß an Medien-Buzz zu gene­rie­ren. Mir fie­len so einige Bands ein, die das auch ver­dient hät­ten. Aber in der gegen­wär­ti­gen Auf­merk­sam­keits-Öko­no­mie der Musik­me­dien scheint kein...
The Two Koreas – LP Win­ner EP The Two Koreas aus Toronto hauen eine sehr stim­mige EP raus, die im bes­ten Sinnne an Indie­rock-, Noise und Post­punk/-core Klas­si­ker der spä­ten 80er/​frühen 90er erin­nert, in den ers­ten drei Songs vor allem an Sonic Youth und The Fall, aber auch an Les Savy Fav oder die bri­ti­schen Art­pun­ker Ikara Co...

PMMA – Serotonin Syndrome /​ All She Wanted 7″

PMMA - Serotonin Syndrome / All She Wanted 7"
PMMA - Serotonin Syndrome / All She Wanted 7"

Wun­der­ba­rer Post-/De­ath­punk aus Cal­gary, Alberta. Die 7″ ist etwas der­ber und pun­ki­ger, die LP kommt stel­len­weise etwas getra­ge­ner daher und war­tet mit einer char­man­ten Wipers-Cover­ver­sion auf.




Album-Streams →


Ähnlicher Lärm:
Wit­ching Waves – Crys­tal Cafe Das zweite Album der lon­do­ner Band. Strai­gh­ter und druck­vol­ler Indie­rock mit Spu­ren von Post­punk. Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves Crys­tal Cafe by Wit­ching Waves
Public Eye – Rela­xing Favo­ri­tes Nach einer sehr ordent­li­chen EP vor zwei Jah­ren ist jetzt der erste Lang­spie­ler der Band aus Port­land gelan­det und weiß durch­aus zu gefal­len mit einem Sound aus strai­gh­tem Gara­ge­punk und unter­schwel­li­gen Post­punk-Anlei­hen, der das Genre defi­ni­tiv nicht neu erfin­det, dafür aber kon­stant solide Qu...
Echo People – E.P. 01 Düs­te­rer und dis­so­nan­ter Post­punk aus Kopen­ha­gen, der äußerst posi­tiv an die erste EP der inzwi­schen auf­ge­lös­ten Stadt­nach­barn Lower erin­nert. Echo People E.P. 01 by Echo People

Astolfo Sulla Luna – Ψ²

Astolfo Sulla Luna - Ψ²

Das aus­tra­li­sche Label Ten­zen­men hat mal wie­der in inter­na­tio­na­len Gewäs­sern gefischt und es hat ein ganz schön dicker Bro­cken aus Ita­lien ange­bis­sen. Astolfo Sulla Luna spie­len aus­ge­feil­ten, abs­trak­ten Noise- und Math­rock der kom­pro­miss­lo­sen Sorte mit leicht post­pun­ki­ger Kante.



Album-Stream →


Ähnlicher Lärm:
Ball­room – Ball­room Hoch­en­er­ge­ti­scher Rock'n'Roll aus New York, den man glei­cher­ma­ßen im Gara­gen­punk, Noi­se­rock und Post­core ver­or­ten könnte. Bands wie Hot Snakes, Night Mar­chers oder Feed­time biete ich hier mal als ganz unver­bind­li­chen, weil wie immer hin­ken­den Ver­gleich an. S/​T by Ball­room S/​T by Ball­room ...
Great Wes­tern Plain – Elastic Smile Eine sehr inter­es­sante und eigen­wil­lige Ver­öf­fent­li­chung haben Great Wes­tern Plain aus Port­land da raus­ge­hauen, die sich mal wie­der jeder Kate­go­ri­sie­rung ver­wei­gert. Zusam­men­fas­send kann man sagen, das sie eine Vor­liebe für aus­la­dende Jams und relaxte, flä­chige Gitar­renar­ran­ge­ments haben. Im Laufe...
Kitchen’s Floor – Battle Of Bris­bane Kitchen's Floor aus Bris­bane haben also ihrer Hei­mat­stadt den Kampf ange­sagt. Oder sind es eher die Stadt und ihre Ein­woh­ner selbst, die mit den übli­chen Wid­rig­kei­ten rin­gen? Auf jeden Fall erzählt die Platte von den klei­nen Sie­gen und Nie­der­la­gen (über­wi­gend von letz­te­ren) des Lebens wie Opa vo...

Cutters – Both/​/​Neither

Cutters - Both//Neither

Inter­es­sante Mischung auf die­ser 7″ einer New Yor­ker Band. Auf dem Ope­ner mor­pht klas­si­scher Emo-/Post­core im Stil der frü­hen Neun­zi­ger in melo­di­schen Indie­rock á la alte Modest Mouse, die bei­den ande­ren Songs schla­gen in eine ähn­li­che Kerbe.


Ähnlicher Lärm:
Klaut – New Kite Klaut sind ein expeli­men­ter­res Noise- und Klaut­lock-Kor­rek­tiv (sorry, aber das ging jetzt ja mal echt nicht anders) aus dem bri­ti­schen War­ring­ton und diese EP zieht mich sofort in ihren Bann mit drei zum gro­ßen Teil impro­vi­sier­ten Jams, die sich auf einem schön kan­tig-old­schoo­li­gen Indie­rock-Fun...
Day Ravies – Under The Lamp EP /​​ Hick­ford Whizz 7″ Fuz­zi­ger Spät­ach­zi­ger-Indie-Power-Pop mit Spu­ren von Psych und Shoegaze. Das erste Album der Day Ravies aus Syd­ney konnte mich trotz tol­ler Momente nicht so ganz über­zeu­gen, zu oft rutschte das ganze in die Sorte von rich­tungs­lo­sem Dream­pop-Gesäu­sel ab, von dem es gerade eh schon zu viel gib...
Pleite – Im Gang vor die Hunde Das ging ja mal schnell! Nach einem ziem­lich guten Demo im Som­mer, das schon mal sehr gespannt dar­auf machte was die Band in Zukunft so trei­ben wird, ist jetzt auch auch schon das erste Album der Ber­li­ner Punks auf­ge­taucht. Das ist noch viel bes­ser gewor­den als ich es mir erhofft habe. Die Songs...

Dead Hero – Antisocial 7″

Dead Hero - Antisocial 7"

Ange­nehm alt­mo­di­scher Punk­rock aus Bogota, Kolum­bien mit deut­li­chem Oi-Ein­schlag und Melo­dien bis zum Abwin­ken.

Album-Stream →


Ähnlicher Lärm:
Jua­nita y Los Feos – Nueva Numa­nica Aus Madrid kommt diese Band und auf ihrem schon etwas älte­ren Album gibt's (Post-)Punk, wie er melo­di­scher und ohr­wurm­ver­däch­ti­ger kaum sein könnte. Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos Nueva Numan­cia LP by Jua­nita y Los Feos
TV Freaks – Bad Luck Charms Gezielt in alle Rich­tun­gen aus­tei­len­der Rock'n'Roll aus Hamil­ton, Onta­rio. TV Freaks bün­deln Ein­flüsse aus Noi­se­rock, Sludge, Hard­core- und Gara­ge­punk zu einem kom­pak­ten und arsch­tre­ten­den Bas­tard. Bad Luck Charms by TV FREAKS Bad Luck Charms by TV FREAKS Bad Luck Charms by TV FREAKS Bad...
Nad­sat – Nad­sat Tol­ler Punk­rock aus Seville, Spa­nien. Klingt etwa so als hätte man The Saints in Wipers-Panade gerollt und im sie­den­den Post­punk-Kes­sel knusp­rig gegart. Nad­sat by Nad­sat Nad­sat by Nad­sat Nad­sat by Nad­sat
1 / 512345