Thin Lips - Dicorce Year

Voll­kom­men unpein­li­cher, hym­ni­scher Emo-/Pop­punk aus Phil­adel­phia. Erin­nert mich etwas an Bands wie Cayetana oder Radi­cal Dads.


Ähnlicher Lärm:
Nega­tive Scan­ner – Nega­tive Scan­ner 7″ Nega­tive Scan­ner aus Chi­cago wuss­ten mich schon mit ihrer letz­ten, eben­falls selbst­be­ti­tel­ten, 7" zu begeis­tern. Hier las­sen sie kein biss­chen nach, ihr melo­di­scher Post­punk gibt sich dies­mal etwas zurück­ge­lehn­ter, dafür ist das Song­wri­ting deut­lich gereift. Nega­tive Scan­ner 7" by TallPa...
White Lodge – Holy Void Psy­che­de­li­scher Surf­punk aus Queens­land, Aus­tra­lien. Von Gun Club und den Cramps genau so inspi­riert wie von Enno Mor­ricone Sound­tracks, hat diese Platte den selt­sa­men Sog eines David Lynch Films. Alles sehr ein­gän­gig und ver­traut auf den ers­ten Blick, bekommt man doch schnell die höchst beun­ru­hig...
Ohmns – The Rice Tape Wer die­ses Tape bestellt, bekommt noch ein win­zi­ges Tüt­chen Reis dazu. Wow, was für ein Mehr­wert, ich bestell gleich zehn. (Fuck, schon aus­ver­kauft. Dann gibt's wohl wie­der Nudeln.) Ohmns kom­men jeden­falls aus Liver­pool und auf besag­tem Tape gibt's lau­ni­gen Noi­se­punk mit einem gewis­sen Gara­genfa...