The Newsletters – The Newsletters

The Newsletters - The Newsletters

Das Debüt­al­bum von die­sem Duo aus Mel­bourne weiß mir auf Anhieb zu gefal­len mit einem recht mini­ma­lis­ti­schen, ver­träum­ten und sehr old­schoo­li­gen Sound, der auf Stil­ele­mente aus früh-80er Power Pop, C86, neu­see­län­di­sche Fly­ing Nun-Schule und ein biss­chen (Proto-)Shoegaze zurück­greift, ergänzt um leicht post­pun­kige Zwi­schen­töne. Natür­lich darf man sich dabei an The Clean oder Gala­xie 500 erin­nert füh­len, aber auch an Jün­ge­res Zeug von Posse, Blank Realm oder Shy Boys.



Album-Stream →

Flesh World – Into The Shroud

Flesh World - Into The Shroud

Flesh World aus San Fran­cisco haben vor gut zwei Jah­ren so einige Leute über­rascht und bezau­bert mit ihrem Debüt­al­bum und einer reich­lich exzen­tri­schen Spiel­art von Post­punk, den sie mit Stil­ele­men­ten aus der alten C86-Schule, Dream- und Jangle Pop sowie einem leich­ten Goth-Vibe zu einem atmo­sphä­risch dich­ten Erleb­nis ver­meng­ten. Auf Album Num­mer zwei prä­sen­tie­ren sie jetzt einen gereif­ten, druck­vol­le­ren Sound und ein geschick­tes Händ­chen für aus­ge­spro­chen grif­fige Songs, ohne dabei ihre eigene Iden­ti­tät und den eigen­wil­li­gen Charme des Debüts ein­zu­bü­ßen. In ande­ren Wor­ten: Mit der neuen Platte ist ihnen erneut ein lupen­rei­ner Voll­tref­fer gelun­gen!



Album-Stream →

The Junto – The Junto

The Junto - The Junto

Die Debüt-EP die­ser Band aus Phil­adel­phia über­zeugt mit ultra-melo­di­schem, retro­las­ti­gem Indie­rock und Post­punk, den man musi­ka­lisch irgendwo zwi­schen den Bands der bri­ti­schen New Wave- und C86-Gene­ra­tio­nen ein­ord­nen kann.


(mehr …)

31Ø8 – 31Ø8

31Ø8 - 31Ø8

31Ø8 ist ein Solo­pro­jekt eines gewis­sen Tyler Zyp­reksa aus Lon­don und das hier ist sein zwei­tes – wie schon der Vor­gän­ger selbst­be­ti­tel­tes – Album. Das begrüßt einen im ers­ten Song mit einem Sound á la „Jesus And Mary Chain der Auto­ma­tic-Phase tref­fen auf den Shoegaze von frü­hen Ride und einen Hauch von Mad­ches­ter“. Im wei­te­ren Ver­lauf hört sich die Platte durch wie eine Rund­reise durch so ziem­lich alles, was es im glei­chen Zeit­rah­men so an – vor­nehm­lich bri­ti­schem – alter­na­ti­vem Power­pop gab, ange­fan­gen mit dem Spek­trum an C86-Style Bands der mitt­le­ren Acht­zi­ger und dann quer durch des­sen spä­tere Abkömm­linge bis ca. in die mitt­le­ren Neun­zi­ger. Durch­weg ver­sier­tes Song­hand­werk mit gefähr­li­chem Ohr­wurm­fak­tor.



Album-Stream →

Regular Boys – Antiquated 7″

Regular Boys - Antiquated 7"

Auf ihrem neuen Kurz­spie­ler las­sen die Power­pop­per aus Perth den gara­gi­gen Unter­ton der letz­ten EP hin­ter sich und prä­sen­tie­ren zwei makel­lose Pop­songs mit einem kla­ren Post­punk- und etwas sub­ti­le­rem C86-Ein­fluss.

Failed Flowers – Failed Flowers

Failed Flowers - Failed Flowers

Ganz ent­zü­cken­der Power- und Jangle Pop aus Ann Arbor, Michi­gan mit deut­li­chem C86-Bezug und Spu­ren von 60s Psy­che­de­lia.



Album-Stream →

The Socials – New Vibrations Of Light

The Socials - New Vibrations Of Light

Melo­di­scher, lau­nisch daher rum­peln­der (Post-)Punk von einem Trio aus Cin­cin­nati mit deut­li­chem Bezug zu alten Hel­den des gepfleg­ten DIY-C86-Schram­melin­die­pops.


Album-Stream →

1 / 212