31Ø8 - 31Ø8

31Ø8 ist ein Solo­pro­jekt eines gewis­sen Tyler Zyp­reksa aus Lon­don und das hier ist sein zwei­tes – wie schon der Vor­gän­ger selbst­be­ti­tel­tes – Album. Das begrüßt einen im ers­ten Song mit einem Sound á la „Jesus And Mary Chain der Auto­ma­tic-Phase tref­fen auf den Shoegaze von frü­hen Ride und einen Hauch von Mad­ches­ter“. Im wei­te­ren Ver­lauf hört sich die Platte durch wie eine Rund­reise durch so ziem­lich alles, was es im glei­chen Zeit­rah­men so an – vor­nehm­lich bri­ti­schem – alter­na­ti­vem Power­pop gab, ange­fan­gen mit dem Spek­trum an C86-Style Bands der mitt­le­ren Acht­zi­ger und dann quer durch des­sen spä­tere Abkömm­linge bis ca. in die mitt­le­ren Neun­zi­ger. Durch­weg ver­sier­tes Song­hand­werk mit gefähr­li­chem Ohr­wurm­fak­tor.




Ähnlicher Lärm:
Big Eyes – Stake My Claim Drei Jahre hat's gedau­ert bis zum drit­ten Album der Punk­ro­cker aus New York. Dar­auf bewei­sen sie erneut ein geschick­tes Händ­chen für schnör­kel­lo­sen Punk­rock mit ergrei­fen­den, power­pop­pi­gen Melo­dien. Stake My Claim by BIG EYES Stake My Claim by BIG EYES Stake My Claim by BIG EYES Stake My...
UV-TV – Glass Auf dem Debüt­al­bum von UV-TV aus Gai­nes­ville trifft strai­gh­ter Gara­ge­punk auf melo­di­schen Fuzz­pop, Shoegaze und ein paar psy­che­de­li­sche Abste­cher. Alle Songs vom 2014 erschie­ne­nen Demo sind neu auf­ge­nom­men und mit an Bord, die alten wie auch die neuen Songs wer­den mit ordent­lich Feuer unter'm Ar...
Island Twins – Spa­nish Blood Sau­mä­ßig relax­ten, flau­schig war­men Indie­rock beschert die­ses New Yor­ker Trio, der aber trotz­dem genug Beu­len und Kan­ten auf­weist um nicht zur glat­ten Wohl­fühl­be­schal­lung zu ver­kom­men. In eini­gen Momen­ten erweckt die Platte Asso­zia­tio­nen an die Gara­gen­pop­per King Tuff, kommt aber ganz gut ohne der...