Flesh World - Into The Shroud

Flesh World aus San Fran­cisco haben vor gut zwei Jah­ren so einige Leute über­rascht und bezau­bert mit ihrem Debüt­al­bum und einer reich­lich exzen­tri­schen Spiel­art von Post­punk, den sie mit Stil­ele­men­ten aus der alten C86-Schule, Dream- und Jangle Pop sowie einem leich­ten Goth-Vibe zu einem atmo­sphä­risch dich­ten Erleb­nis ver­meng­ten. Auf Album Num­mer zwei prä­sen­tie­ren sie jetzt einen gereif­ten, druck­vol­le­ren Sound und ein geschick­tes Händ­chen für aus­ge­spro­chen grif­fige Songs, ohne dabei ihre eigene Iden­ti­tät und den eigen­wil­li­gen Charme des Debüts ein­zu­bü­ßen. In ande­ren Wor­ten: Mit der neuen Platte ist ihnen erneut ein lupen­rei­ner Voll­tref­fer gelun­gen!




Ähnlicher Lärm:
BAÑOS y BAÑOS - Sin­gles Going Broke Wenig Infos gibt's zu die­ser Band aus Den­ton, Texas. Sie spie­len ein mono­to­nes wie auch explo­siv groo­ven­des Gemisch, das man zu glei­chen Tei­len im Noi­se­rock, im Post­punk und Gara­gen­rock ver­or­ten könnte. Also genau die Art von stu­pi­dem Krach, anläss­lich des­sen meine kogni­ti­ven Fähig­kei­ten schon nac…
DiCa­prio - I Went To The Mall Yes­ter­day And I Got … Star­kes Debüt von die­sem Trio aus Atlanta. Die Platte hält eine Balance zwi­schen dis­so­nan­tem, gele­gent­lich etwas noi­sero­cki­gem Post­punk und getra­ge­nem Geschram­mel. Beson­ders letz­te­res klingt aus­ge­spro­chen resi­gniert. Wie der ver­zwei­felte Ver­such, die auf­ge­staute Frus­tra­tion mit star­ken Medi­ka­men…
Die Wirk­lich­keit - Der Wachtraum einer Bevöl­ke­rung von Dinge… Andert­halb Jahre nach ihrer Debüt-EP ist jetzt der erste Lang­spie­ler der solin­ger Band am Start und begrüßt den Hörer mit einer neu­ge­won­ne­nen Wucht. Alles was auf dem Debüt noch etwas wackelte in Sachen Song­wri­ting und Arran­ge­ments, sitzt hier stramm und fest. Trotz­dem bewahrt sich die Band ihre…