The Exbats - I Got The Hots For Charlie Watts

The Exbats - I Got The Hots For Charlie Watts

Der erste heiße Tipp in die­sem Jahr kommt vom kürz­lich reak­ti­vier­ten Punk­blog Manie­ren­ver­sa­gen. Die Exbats sind ein Duo aus Bis­bee, Ari­zona, bestehend aus Inez McLain an Drums, Gesang und ihrem Vater Kenny an der Gitarre. Der Schram­me­lige, in jeder Menge ver­schro­be­nem Charme getränkte Power­pop, den die bei­den auf ihrem aktu­el­len Lang­spie­ler von der Leine las­sen weckt klare Asso­zia­tio­nen zu den alten 60s Girl­groups, hat häu­fig aber auch mehr als eine kleine Ahnung von Dead Moon. Oder vom Bri­tish Inva­sion-las­ti­gen Garage Rock der Reso­nars, deren Mas­ter­mind Matt Ren­don hier zufäl­lig auch für den Bass und die Pro­duk­tion ver­ant­wort­lich zeich­net.



Album-Stream →

High Signs - If So, Then What?

High Signs - If So, Then What?

Die­ses Duo aus Toronto spielt melo­di­schen Indie­rock der aus­ster­ben­den Sorte. Sol­cher, der sich selbst noch ernst nimmt. High Signs sind hier vor einer Weile ja schon mal mit der eupho­ri­schen Sin­gle A Much Lar­ger Ocean auf­ge­schla­gen, die jetzt auch ihr neues Album eröff­net und klingt als träfe das hym­ni­sche Poten­zial von Bands wie Beach Slang, Needles/​/​Pins oder frü­he­ren Japan­dro­ids auf­ein­an­der. Ich hätte nicht erwar­tet, dass dar­auf ein über weite Stre­cken so tief­trau­rig klin­gen­des Album fol­gen würde. Denn hier wird ein gewal­ti­ges Drama auf­ge­fah­ren, das mich unter ande­rem auch an Solids, Res­to­ra­ti­ons oder P.S. I Love You erin­nert. Eine aus­ge­spro­chen ange­nehme Über­ra­schung ist ihnen damit gelun­gen.



Album-Stream →

Rik & The Pigs - Blue Jean Queen /​ A Child's Gator

Rik & The Pigs - Blue Jean Queen / A Child's Gator
Rik & The Pigs - Blue Jean Queen / A Child's Gator

Gleich zwei neue Ver­öf­fent­li­chun­gen haben Rik & The Pigs aus Olym­pia, Washing­ton in den ver­gan­ge­nen Wochen auf uns los­ge­las­sen. Die Blue Jean Queen 7" kommt dabei aus dem guten Hause Feel It Records und die Mini-LP A Child's Gator vom Garage-Qua­li­täts­la­bel Total Punk Records. Wie gewohnt gibt's hoch­ent­flamm­ba­ren Garage-Rock'n'Roll auf die Ohren, der sich scham­los aus der 77er Grab­bel­kiste bedient und ver­ein­zelt auch mal power­pop­pige Zwi­schen­töne zulässt.



Album-Stream →

Exek - U Mop

Ahead Of Two Thoughts erscheint am 25. Januar auf Supe­rior Via­duct.

Patti - Patti

Patti - Patti

Ach je, wie soll ich das denn schon wie­der beschrei­ben? Okay… der Tel­ler­rand von Patty aus Oak­land reicht von post­pun­ki­gem Gara­gen­zeug á la Par­quet Courts oder Ura­nium Club auf der einen Seite - hin zu einem eklek­ti­schen Mix aus Post-Reunion Mis­sion Of Burma meets Minu­te­men meets Shud­der To Think auf der anderen.Irgendwo im Chaos ver­steckt kann man auch noch etwas Devo und B52's aus­ma­chen. Klingt gut? Klingt gut.



Album-Stream →

Abstract Sense - No Signal

Abstract Sense - No Signal

Sehr gei­ler Krem­pel aus der Tür­kei. Ich mag mir gar nicht aus­ma­len, wie beschis­sen die Rea­li­tät sich für die Sub­kul­tur dort gerade anfüh­len muss. Abs­tract Sense ist jeden­falls ein Solo-Record­ing­pro­jekt von Ozan Bodur aus Istan­bul und seine mit mini­ma­lem Gerät auf­ge­nom­mene erste EP zieht mich schnell auf seine Seite. Irgendwo im Bal­lungs­raum von old­schoo­li­gem Indie­rock, Noise und Punk zuhause, ver­sprüht das starke 90er Sonic Youth Vibes und sein Gitar­ren­spiel hat beson­ders in den letz­ten zwei Songs die­sen gewis­sen Wipers-Touch. Da nehm ich doch gleich ein vol­les Pfund von mit!


Album-Stream →