The Exbats - I Got The Hots For Charlie Watts

Der erste heiße Tipp in die­sem Jahr kommt vom kürz­lich reak­ti­vier­ten Punk­blog Manie­ren­ver­sa­gen. Die Exbats sind ein Duo aus Bis­bee, Ari­zona, bestehend aus Inez McLain an Drums, Gesang und ihrem Vater Kenny an der Gitarre. Der Schram­me­lige, in jeder Menge ver­schro­be­nem Charme getränkte Power­pop, den die bei­den auf ihrem aktu­el­len Lang­spie­ler von der Leine las­sen weckt klare Asso­zia­tio­nen zu den alten 60s Girl­groups, hat häu­fig aber auch mehr als eine kleine Ahnung von Dead Moon. Oder vom Bri­tish Inva­sion-las­ti­gen Garage Rock der Reso­nars, deren Mas­ter­mind Matt Ren­don hier zufäl­lig auch für den Bass und die Pro­duk­tion ver­ant­wort­lich zeich­net.




Ähnlicher Lärm:
The Intel­li­gence Ser­vice – Mala­dies EP Sehr schön abwechs­lungs­rei­ches Zeug auf die­ser EP von The Intel­li­gence Ser­vice aus Van­cou­ver. Star­tet mit einem aus­ufern­dern Psy­che­de­lic Jam, macht wei­ter mit neon­far­be­nem Psych­pop und einer leich­ten Shoegaze-Note, schließt ab mit einer gara­gi­gen Fuzz­pop-Num­mer. Runde Sache. Mala­dies EP by Th...
Crayola Sum­mer – I Know Who We Are /​​ Win­ter Adden­dum... Crayola Sum­mer ist der Name eines kürz­lich reak­ti­vier­ten Musik­pro­jekts des Lon­do­ners Simon Wil­liams, wel­ches in der einen oder ande­ren Form schon seit ca. 1990 exis­tiert hat und in den Neun­zi­gern 'ne Hand­voll Tapes und EPs ver­öf­fent­licht hat. Davor hatte der Typ mal eine Band namens The Col­ga­tes...
Per­so­nal Best – Arnos Vale Das Trio aus Bris­tol hat noch mal deut­lich zuge­legt seit ihrer letz­ten EP The Lovin'. Aus­ge­zeich­ne­ter power­pop­pi­ger Punk­rock ohne Expe­ri­mente und Kunst­stü­cke, der sich voll und ganz auf seine son­nig melan­cho­li­schen Pop­me­lo­dien ver­lässt. Die Rech­nung geht auf. Lässt sich irgendwo zwi­schen Swea­rin...