Shimmer Bed - Aquaria, Escapism & Other Favorites

Die Dis­ko­gra­fie des Ga­ra­gen­pro­jekts Shim­mer Bed aus Los An­ge­les ist ehr­lich ge­sagt et­was zu um­fang­reich als dass ich ge­ra­de tie­fer drin rum­wüh­len möch­te, aber ge­nau des­halb ist die­se tol­le Com­pi­la­ti­on­kas­set­te des spa­ni­schen La­bels Dis­cos Pero­qué­bi­en so ein will­kom­me­nes Ge­schenk, das mich jetzt erst­mals mit dem Ty­pen be­kannt macht. In der Span­ne von wuch­ti­gen 22 Songs wer­den wir Zeu­gen ei­nes be­mer­kens­wert brei­ten Spek­trums an Klän­gen von oft recht schrä­gem Be­droom Ga­ra­ge Punk, der mal an die Me­lo­diö­si­tät von Va­guess er­in­nert, an den Noi­se Pop von Jah Hell oder die ver­spiel­ten Ent­wür­fe von Dee Bee Rich, Nuts oder Pr­i­son Af­fair - bis hin zu Psy­che­de­lic Pop á la Rat Col­ums oder di­ver­sen 80er Fly­ing Nun Acts. Und zwi­schen­drin ist dann auch noch Zeit für ein paar Noi­se-las­ti­ge Post Punk-Skiz­zen.

Al­bum-Stream →

Violent Change - VC3

violent-change

Das drit­te Al­bum die­ser Band aus San Fran­cis­co be­sticht mit tech­ni­co­lor­far­be­nem Psy­che­de­lic-/Power­pop, im char­man­ten Lo­Fi-Klang­ge­wand und mit or­dent­lich viel Fuz­zfak­tor. Er­in­nert mich ganz po­si­tiv an das De­büt­al­bum der Woo­len Men, manch­mal hat's auch et­was von Gui­ded By Voices.



Al­bum-Stream →

Gap Dream - This Is Gap Dream

gap dream

Drei Jah­re sind ver­gan­gen seit dem letz­ten Al­bum von Ga­bri­el Ful­vimar aka Gap Dream. Er­strahl­te der syn­th­las­ti­ge Psy­che­de­lic Pop auf je­nem noch in sat­ten Ne­on­far­ben, kommt die neue Plat­te da­her wie ein Mi­kro­kos­mos aus zag­haf­ten Beats und mi­ni­ma­lis­ti­scher In­stru­men­tie­rung, zu­sam­men­ge­hal­ten vom star­ken Song­ma­te­ri­al.


Al­bum-Stream (Spo­ti­fy)→

Day Ravies - Liminal Zones

day ravies

Das schlims­te scheint ja über­stan­den zu sein in Sa­chen Shoe­ga­ze-Re­vi­val und jetzt wo die meis­ten halb­ga­ren Tritt­brett­fah­rer wie­der von der Bild­flä­che ver­schwun­den sind, kom­men auch re­gel­mä­ßig wie­der ein paar Qua­li­täts­re­lea­ses da­her. Wie die neue Day Ra­vies, die's auf Vi­nyl ab Sep­tem­ber vom ge­schätz­ten So­nic Ma­sa­la Re­cords gibt, als Down­load aber jetzt schon durch das Band­ei­ge­ne La­bel Stran­ge Pur­suits zu be­kom­men ist. Zwi­schen be­sag­tem Shoe­ga­ze-Pop, son­ni­gem Psy­ch­rock und old­schoo­li­gem Noi­se- und In­die­pop, ist die ab­wechs­lungs­rei­che Plat­te bis zum bers­ten mit tol­len Ideen und Me­lo­dien ab­ge­füllt.



Al­bum-Stream →

Hierophants - Pneumatic Drill

hierophants

Und schon wie­der ei­ne aus­ge­zeich­ne­te Ga­ra­gen­punk 7" aus Aus­tra­li­en, mit Leu­ten von Aus­mu­te­ants und Frow­ning Clouds an Bord. Die A-Sei­te ein flot­ter Post­punk-Klop­per-meets-Mid­tem­po-Jam, die Rück­sei­te dann re­laxt me­lan­cho­li­scher Psych-/Ga­ra­gen­pop.

Lee Paradise - Water Palace Kingdom

lee paradise

Schrä­ger, mi­ni­ma­lis­ti­scher Weir­do-Psych von ei­nem ka­put­ten Vo­gel aus To­ron­to. Kei­ne Gi­tar­ren im An­ge­bot hier, da­für ei­ne gan­ze Bat­te­rie an­ti­quier­ter Or­gel- und Syn­th-Sounds und in­fek­tiö­se Groo­ves bis zum ab­win­ken.


Wei­ter­le­sen & Al­bum-Stream →