Nopes - Stapler

Nach­dem die Band aus Oak­land mit der Fun Limbo EP im letz­ten Jahr ihr bis­lang derbs­tes Arte­fakt abge­lie­fert hat, kommt jetzt ein zwei­tes Album hin­ter­her, das nicht nur alle Ten­den­zen des bis­he­ri­gen Out­puts ver­eint, son­dern auch das Klang­spek­trum noch deut­lich erwei­tert. Die Hüs­ker Dü-arti­gen Melo­dien der ers­ten EP sind wie­der ver­mehrt am Start, so wie auch der erbar­mungs­los sägende Weirdo Hard­core. Dar­über hin­aus bewe­gen sich die Songs dann noch zwi­schen Momen­ten von ener­gi­schem Gara­ge­punk, beherzt zubei­ßen­dem Sludge-/Noise Rock und einem Anflug von ver­que­rem Post Punk. Ein unvor­her­seh­ba­res rundum-sorg­los-Paket also, bei dem sie sich keine nen­nens­wer­ten Fehl­tritte leis­ten.


Ähnlicher Lärm:
Wood­boot – Crime Time Ein wei­te­rer Punk-Lecker­bis­sen auf Erste Theke Ton­trä­ger. Wood­boot aus Bris­bane machen ange­piss­tes, kom­pro­miss­lo­ses Gara­ge­punk-Geschred­der. Allen über­flüs­si­gen Bal­last über Bord gewor­fen, kom­men die Songs in durch­schnitt­lich unter zwei Minu­ten auf den Punkt. ETT - 034 - Wood­boot - Crime Time ...
Kal Marks – Life Is Alright, Ever­y­body Dies Mit ihrem neuen Album lösen Kal Marks aus Bos­ton nicht nur das große Ver­spre­chen ein, das ihre letzte EP schon andeu­tete, son­dern über­tref­fen jede Erwar­tung bei wei­tem. Ober­fläch­lich gese­hen in ähn­li­chen Gewäs­sern ange­sie­delt wie ihre Label­kol­le­gen von Pile, Krill oder Big Ups, haben sie hier ei...
Neig­bor­hood Brats – Total Demen­tia Die Nach­bar­schafts­brat­zen aus Los Ange­les wer­den bestimmt nicht den Punk­rock revo­lu­tio­nie­ren. Aber für einen gekonn­ten Gara­gen­punk-Snack zwi­schen­durch bin ich immer zu haben, und wer das ähn­lich sieht darf die­ser Band ruhig mal zehn Minu­ten sei­ner wert­vol­len Zeit opfern. Wird nicht dein Leben verä...