Faux Ferocious - Faux Ferocious

Der Sound die­ser Band aus Nash­ville ließ sich schon immer etwas schwer fest­na­geln und auch auf ihrer aktu­el­len EP geben zei­gen sich wei­ter­hin sehr wand­lungs­fä­hig, aber auch deut­lich gereift. Der Ope­ner Me and Johnny tobt sich auf einer Basis von psy­che­de­li­schem Post­punk aus, ange­rei­chert um Ele­mente aus Kraut, Space- und Math­rock; die gara­gige Kante haben sie sich dabei bewahrt. The Big Kahuna hat dann einen gewis­sen Vel­vet Under­ground-meets-Modern Lovers-meets-Gun Club Vibe; zum Abschluss geht es dann noch mal ordent­lich abge­spa­ced zu.


Ähnlicher Lärm:
Teach Me - Collec­tor 7" Bei die­ser Band aus San Diego sind unter ande­rem Mit­glie­der von Bea­ters und Mrs. Magi­cian mit an Bord. Ihre Debüt-7" kann mit Lärm auf der Schwelle zwi­schen Noise Rock und Gara­ge­punk über­zeu­gen. Teach Me - "Collec­tor" debut 7" LIMITED RED VINYL by Volar Records
Spray Paint & Exek - Aus­tra­lian Tour Split 7" Zwei neue Wum­men der Noi­sero­cker Spray Paint aus Aus­tin gibt's auf der einen Seite die­ser Split­sin­gle, auf der ande­ren lassen's Exek aus Mel­bourne etwas gemäch­li­cher ange­hen mit einer leicht ver­kopf­ten Mischung aus Noise, Post­punk und Math­rock. Sau­ber. Aus­tra­lian tour split sin­gle by Spray Pa…
Cata­lo­gue - 力夕囗グ Ein "Demo" also. Von einer Band, die bereits eine EP und ein Album ver­öf­fent­licht hat. Die­ser Krem­pel wurde ursprüng­lich als CD auf ihrer letzt­jäh­ri­gen Japan-Tour ver­kauft. Dar­auf erzeugt das Trio aus Mar­seille schön groo­ven­den, mini­ma­lis­ti­schen Post­punk mit leich­tem Noise-Fak­tor, vor­an­ge­trie­ben…