The Missed - The Missed 7"

Nach dem Gamma World-Demo zuletzt ist hier schon die nächste Band aus der Asche von Ner­vo­sas. Wobei ich jetzt erwäh­nen muss: Jüngste Ereig­nisse wei­sen dar­auf hin, dass letz­tere Band noch gar nicht so tot ist wie zuvor gedacht. The Mis­sed ist jeden­falls die aktu­elle Band von Ner­vo­sas-Gitar­ris­tin Mickey Marie. Die hatte vor einer Weile schon mal ein Demo raus, dem es noch etwas an kon­sis­ten­tem Song­ma­te­rial man­gelte, aber auf ihrer neuen EP kli­cken sowohl ihr Sound als auch die Songs rich­tig in die Gänge. Das hat klar noch ein biss­chen von der Vor­gän­ger­band, bewegt sich aber über­wie­gend im Fahr­was­ser von gerad­li­nig melo­di­schem Punk­rock, Power Pop und kräf­ti­gem Indie Rock. Mal bekommt das einen Hauch von frü­hen Sheer Mag-Sin­gles ver­passt, hat den einen oder ande­ren Red Dons-mäßi­gen Ohr­wurm-Cho­rus und einen melan­cho­li­schen Unter­ton von The Est­ran­ged an Bord; in wei­te­ren Momen­ten hört man den dich­ten Alter­na­tive Rock von Bob Mould's Sugar an die Tür klop­fen. Aus­nahms­los erfreu­li­che Asso­zia­tio­nen, also.


Spread the word!