Davidians - City Trends

Davi­di­ans aus Ral­eigh, North Caro­lina fie­len vor zwei Jah­ren schon mit zwei sehr viel­ver­spre­chen­den Kurz­spie­lern auf. Ihre neu­este Ver­öf­fent­li­chung ist die­ses Mini-Album auf Sorry State Records und das löst das Ver­spre­chen der frü­hen EPs pro­blem­los ein, über­zeugt mit einer wil­den und chao­ti­schen Mischung aus Post­core und -punk, Noi­se­rock und ein wenig Garage-Geschrab­bel.



Kom­plet­ter Album-Stream auf Band­camp


Ähnlicher Lärm:
Fata­lists – Way­ward Navi­ga­tion Das Trio aus Edin­burgh legt hier sein drit­tes Album vor und daran finde ich doch so eini­gen Gefal­len. Zu hören gibt's Noi­se­rock der recht klas­si­schen Mach­art, der sich über­wie­gend zwi­schen den zwei Betriebs­modi von einer­seits mit varia­bler Unwucht rotie­ren­den Groo­ves und ande­rer­seits etwas kompl...
Gang Wizard – Important Pic­nic Die­ses Krach­kol­lek­tiv aus Los Ange­les ist, wie ich aus der all­wis­sen­den Daten­krake erfahre, schon seit Mitte der Neun­zi­ger mit der Dekon­struk­tion des Rock'n'roll beschäf­tigt. Auf ihrem neu­es­ten Album zei­gen sie immer noch keine Ermü­dungs­er­schei­nun­gen. Das hier ist Noise und Post Punk im bes­ten und...
Shit Giver – Life… Ein klei­nes, unwer­war­te­tes Post­punk-Wun­der, das Debüt­al­bum von Shit Giver aus Los Ange­les. Die Platte zieht mich von vorne bis hin­ten in ihren Bann mit einer schumm­ri­gen Grund­stim­mung und einem ambi­tio­nier­ten Sound aus kraft­voll vor­wärts rol­len­den Groo­ves, gera­dezu Shoegaze-artig glit­zern­den Tex...