Turnpike - Where There Is Nothing

Turn­pike aus Bris­bane rüh­ren auf die­sem Album eine Mischung aus Postro­ck/-core, Noise- und Math­rock zusam­men. Die Ein­flüsse letz­te­ren Gen­res sind hier zum Glück kein rei­ner Selbst­zweck, son­dern über­wie­gend hat hier alles Hand und Fuß, fügt sich ordent­lich in aus­ge­wo­gene Song­struk­tu­ren ein. Die Typen sind wohl schon über ein Jahr­zehnt aktiv, ent­spre­chend reif klingt das ganze auch. Ich fühle mich teil­weise an die schreck­lich unter­be­wer­te­ten Far­aquet erin­nert.




Ähnlicher Lärm:
Cat Aids & DJ Urine – Split LP Schrä­ges Teil hat das chi­ne­si­sche Label Nasty Wizard Record­ings da ver­öf­fent­licht. Cat Aids aus Peking fül­len eine Seite mit wun­der­bar abge­fuck­tem Noise-/Post­punk der dis­so­nant schred­dern­den Sorte, teil­weise hat das eine gera­dezu krau­tige Qua­li­tät. DJ Urine aus Frank­reich steht dem in Sachen W...
Simu­la­tors – Three Pat­terns Die Band aus Den­ver um Ex-Mit­glie­der von Accor­dion Cri­mes und Joy Sub­trac­tion lie­fert auf ihrer drit­ten EP kom­pakte fünf Minu­ten Lärm ab, der sich wie gehabt im Span­nungs­feld von 90er Post­core, Noise- und Indie Rock bewegt. Three Pat­terns by SIMULATORS
Ver­stär­ker – Akti­vi­tät Drei offen­sicht­lich etwas ger­ma­no­phil ver­an­lagte Typen aus Ken­tu­cky las­sen den Kraut­mo­tor auf Spar­flamme rotie­ren. Gute vier­zig Minu­ten psy­che­de­li­sche Ekstase. Akti­vi­tät by Ver­stär­ker Akti­vi­tät by Ver­stär­ker