Those Foreign Kids - Oh, Nothing

Star­kes Ding hat die­ses Duo aus dem nie­der­län­di­schen Haar­lem da raus­ge­hauen. Druck­vol­ler Noise- und Post­punk, erin­nert mal an den stür­mi­schen Indie­rock von Solids und Play­lounge, mal an die melo­di­schen Post­punk-Atta­cken von Piles oder Die! Die! Die!. Anders als die genann­ten Bands kön­nen sie zwi­schen­drin aber auch mal rich­tig dis­so­nant und unge­müt­lich wer­den, auch eine leicht psy­che­de­li­sche Ten­denz ist kaum zu über­se­hen.



Ähnlicher Lärm:
Ste­fan Chris­ten­sen – Ame­ri­can Pas­to­ral Again Beef Jerk-Front­mann Ste­fan Chris­ten­sen hat schon wie­der eine neue EP am Start und gibt dar­auf den gewohnt ver­schro­be­nen und kan­ti­gen Pro­to­punk-beein­fluss­ten und noi­selas­ti­gen Indie­rock zum bes­ten. Ame­ri­can Pas­to­ral Again by Ste­fan Chris­ten­sen Ame­ri­can Pas­to­ral Again by Ste­fan Chris­ten­sen
Lié – Con­sent Düs­te­rer und gro­ber Post­punk von einem Trio aus Van­cou­ver. Hat was von einer unge­schlif­fe­nen Mischung aus Sava­ges und White Lung, zusätz­lich mit einem gewis­sen Goth-Vibe und einer Vor­liebe für dis­so­nante Noise-Tex­tu­ren. CONSENT by lié CONSENT by lié CONSENT by lié
The Aban­dos – The Aban­dos 7″s Die Band aus Phil­adel­phia hat in schnel­ler Folge zwei aus­ge­zeich­nete Kurz­spie­ler (beide Selbst­be­ti­telt) voll mit anste­ckend ener­ge­ti­schem Post-/Ga­ra­gen­punk raus­ge­hauen. Die selbst­ver­öf­fent­lichte Scheibe mit dem dunk­len Cover lehnt sich dabei sti­lis­tisch ein klei­nes Stück wei­ter aus dem Fens­ter m...