Dawn Of Humans - Slurping At The Cosmos Spine

Unbe­re­chen­ba­rer bis unzu­rech­nungs­fä­hi­ger Weirdo-Punk aus New York. Dawn Of Humans ver­schmel­zen Ver­satz­stü­cke aus Noi­se­rock, Hard­core- und Post­punk zu einem sehr schön abge­dreh­ten Bas­tard. Freunde von Lumpy And The Dum­pers, Raspberry Bulbs, Defor­mity, Vul­ture Shit oder Prag soll­ten unbe­dingt mal ein Ohr ris­kie­ren.




Ähnlicher Lärm:
Sundaze - OK/​​/​​Then Die­ses lon­do­ner Duo kre­iert psy­che­de­li­schen Krach, im Span­nungs­feld von pri­mi­ti­vem Shoegaze, Noise und Post­punk, uner­müd­lich vor­wärts gescho­ben von einer sim­pel und stur vor sich hin pol­tern­den Drum Machine. Fühle mich sehr ange­nehm an das erste Album von A Place To Bury Stran­gers erin­nert. OK/​…
The Tis­sues - The Tis­sues Post­punk aus Los Ange­les mit einer aus­ge­spro­chen nois­ro­cki­gen Kan­tig­keit. The Tis­sues EP by The Tis­sues The Tis­sues EP by The Tis­sues
Gashrat - Downs Gashrat aus Mont­real spie­len ein gera­dezu ein­la­den­des Schlamm­bad aus unge­wa­sche­nem Post­punk mit ordent­lich viel Ecken und Kan­ten. Downs by Gashrat Downs by Gashrat Downs by Gashrat