Tendril - Am Ought

Explo­si­ves Zeug von einer Band die ver­mut­lich aus Nor­folk, Vir­gi­nia daher­kommt. Sti­lis­tisch irgendwo zwi­schen den Stüh­len Post­punk/-core, Noi­se­rock, Math­zeug und etwas Sludge ange­sie­delt, gehen die ide­en­rei­chen zwan­zig Minu­ten um wie im Flug. Beson­ders die erste Hälfte mit ihren im Schnitt ein­mi­nü­ti­gen Atta­cken wirkt wie aus einem Guss, man merkt kaum dass da ganze acht Songs mal eben so an einem vor­bei­ge­rauscht sind. Im zwei­ten Teil wird das Tempo dann etwas gemäch­li­cher, die Stim­mung mie­ser und die Songs mon­to­to­ner. Auch das steht ihnen gut