Dasher - Yeah I Know
Mit einem Jahr Ver­spä­tung stoße ich auf die­ses Trio aus Atlanta, Geor­gia. Schön erbar­mungs­lo­ser Noise-/Post­punk, sim­pel und effek­tiv, kurz und schmerz­haft. Zwi­schen­durch scheint aber auch mal die eine oder andere son­nige Pixies-Melo­die durch.


Ähnlicher Lärm:
Xetas – Silence /​​ The Kni­ves Auch auf Austin's 12XU Records erschien die­ses sie­ben­zöl­lige Dings der eben­falls dort behei­ma­te­ten Xetas. Der erste Track klingt so etwas nach Saints mit einem deut­li­chen Schlen­ker in Rich­tung Post­core/-punk. Die Flip klingt dann mehr als hät­ten letz­tere sich ein biss­chen X an Bord geholt. Sowoh...
Para­noid Time – Demo 2016 Her­vor­ra­gen­der Post-/Ga­ra­ge­punk aus Seat­tle und zwar sol­cher von der druck­voll gera­de­aus rocken­den Sorte. DEMO 2016 by Para­noid Time DEMO 2016 by Para­noid Time DEMO 2016 by Para­noid Time
Cold Lea­ther – Past Remedy 7″ Die Debüt-7" der Ber­li­ner Band mit per­so­nel­len Con­nec­tions u.a. zu Pretty Hurts und Cult Values. Im Ver­gleich zum eher strai­ght rocken­den (Garage-)Punk vom Demo im letz­ten Herbst hört man das hier auch stär­ker raus, die drei neuen Songs schla­gen eine ten­den­zi­ell eher post­pun­kige Rich­tung ein. Au...