Shy Boys - Shy Boys
Nach­dem Pitch­fork ordent­lich Wind drum gemacht hat (ein sel­ten gewor­de­ner Tref­fer für die zuneh­mend irrele­vante, ehe­ma­lige Indie-Auto­ri­tät) und sich die rest­li­che Musik­presse drauf stürzt wie eine aus­ge­hun­gerte Horde Zom­bies auf ein süßes 4chan-Kätz­chen, hab ich wohl end­gül­tig den Zug ver­passt und dürfte der letzte sein, der dar­über berich­tet. Irgend­wie war da wohl gerade zu viel los, ange­sichts der ers­ten grö­ße­ren Release-Welle des Jah­res. Das hält mich jetzt aber nicht davon ab alle ande­ren zuspät­ge­kom­me­nen noch auf diese tolle Platte vol­ler hym­ni­schem und psy­che­de­li­schem Jangle-Pop hin­zu­wei­sen. Viel Spaß mit euer neuen Lieb­lings­platte. Danke, keine Ursa­che. Ich helfe doch gern.

emu­sic
Ama­zon
iTu­nes


Ähnlicher Lärm:
The Switz­er­lands - Antho­logy 2016​-'18 Wie der Titel schon andeu­tet, han­delt es sich hier um eine recht lose Ansamm­lung von Songs die­ser Band aus Cin­cin­nati, Ohio. Nicht alles davon ist Gold, aber irgendwo in die­sen 26 Songs ver­steckt sich ein wun­der­schö­nes 13-Song Album aus Power­pop, ver­schro­be­nem Indie­rock und Lo-Fi Bedroom Pop. Da…
The Love­birds - Fil­led With Hate 7" Eine wun­der­bare Debüt-7" hat die Band aus San Fran­cisco da raus­ge­hauen. Dar­auf gibt's schram­me­lig-relax­ten Indie­rock, Power- und Jangle Pop zu hören, den man so tritt­si­cher und form­voll­endet sel­ten auf einer Debüt­ver­öf­fent­li­chung vor­fin­det. Irgendwo zwi­schen Buf­falo Tom, Teenage Fan­club und spät…
Sil­ver Dapple - I Hate My Bir­th­day Shoegaze-Gedöns der ultra-grad­li­ni­gen, ein­gän­gi­gen Sorte spielt diese Band aus Mont­real und ver­passt dem gan­zen noch eine noi­sige Indie­rock-Kante á la frühe Dino­saur Jr. Und bei den Songs geben sie sich auch keine Blöße, die Platte kann was. I HATE MY BIRTHDAY by SILVER DAPPLE I HATE MY BIRT…