Auf ih­rem ers­ten Lang­spie­ler tritt die­se Band aus Stock­holm ei­nen ex­zel­len­ten Ra­dau los, un­ter­teilt in un­ver­züg­lich auf den Punkt ge­brach­te De­to­na­tio­nen ir­gend­wo im Span­nungs­feld von Ga­ra­ge Punk, Hard- und Post­core mit ge­wis­sen Par­al­le­len et­wa zu Te­ne­ment Rats, Sick Thoughts und frü­hen Teen­an­ger auf der Ga­ra­ge-Sei­te der Glei­chung und - aus­ge­hend von je­ner Ten­denz - eher zum Post­core ori­en­tier­ten Acts wie Vi­deo, Cri­sis Man, As­cot Stab­ber, Bat­piss oder Flowers Of Evil.