The Resource Network & Big Hog - Split Tape

Zwei Bands aus India­na­po­lis geben sich auf die­sem Tape die Ehre. The Resource Net­work machen dabei schon mal einen saustar­ken Ein­druck und bewe­gen sich zwi­schen Hard­core, Garage und Post Punk, der in einer per­fek­ten LoFi-Pro­duk­tion daher kommt. Big Hog mixen dann Hard­core mit Hard­core und einem ähn­lich auf Hoch­glanz geschrubb­ten Sound, wären dabei gerne Slayer. Auch das hat sei­nen Charme.


Ähnlicher Lärm:
Pill - Soft Hell Auf ihrem zwei­ten Lang­spie­ler gibt die New Yor­ker Post­punk-Band ihrem Sound eine unge­ahnt grif­fige Kon­tur und jede Menge Fein­schliff. Dabei muss natür­lich die expe­ri­men­telle Kante der Vor­gän­ger deut­lich kür­zer tre­ten, dafür wirkt jeder Song sorg­fäl­tig kon­stru­iert und aus­ba­lan­ciert. Das Ergeb­nis…
Neo Neos - Neo Neo Neo Neo Neo Neo Neos Diese Krach­ka­pelle aus Min­nea­po­lis rotzt bis zum zer­rei­ßen über­spann­ten, unheil­bar abge­fuck­ten Gara­ge­punk der pri­mi­tivs­ten Sorte raus. NEO NEO NEO NEO NEO NEO NEOS by Neo Neos
Goya - Ever­ything Is Going To Be Okay From Here On In Goya sind aus Wel­ling­ton, Neu­see­land. Zwei mal Psych- und Noise-las­ti­ger Post­punk der feins­ten Sorte. Ever­ything Is Going To Be Okay From Here On In (Drag/​Gift) by Goya