Abstract Sense - Realm

Die Ein-Mann-Band Abs­tract Sense aka Ozan Bodur, der hier vor nicht allzu lan­ger Zeit ja schon mit einer sehr, sehr star­ken Debüt-EP über­raschte, hat jetzt offen­bar sei­nen Wohn­sitz von Istan­bul nach Brüs­sel ver­legt. Da möchte man ja gerne mal auf 'ne Tasse Kaf­fee vor­bei­schauen. Nicht zuletzt, weil in Brüs­sel musik­mä­ßig eh immer eini­ges zu gehen scheint.

Sein ers­ter Lang­spie­ler nimmt jeden­falls die Fäden dort wie­der auf, wo er bei der EP auf­ge­bört hat, wei­tet aber sein klang­li­ches Spek­trum auch wei­ter aus, koket­tiert in z.B. in Jizz Jazz mit dem titel­ge­ben­den Genre oder taucht in With­draw auch mal in psy­che­de­lisch-abge­spa­cete Sphä­ren ein. Ansons­ten domi­niert aber wei­ter­hin seine mar­kante Mischung aus Noise Rock, Post Punk und 90er Indie­rock, die von sei­ner mit­rei­ßen­den und noch mal ein gan­zes Stück aus­ge­feil­te­ren Gitar­ren­ar­beit irgendwo zwi­schen Wipers, Sonic Youth und Spu­ren­ele­men­ten von Kurt Ebel­häu­ser (ins­be­son­dere sehe ich mich an frühe Scum­bu­cket erin­nert) das beson­dere Etwas ver­passt bekommt.


Ähnlicher Lärm:
Wire­heads - Wire­heads Die viel­ver­spre­chende EP die­ser Band aus dem aus­tra­li­schen Ade­laide schlägt ganz her­vor­ra­gend den Bogen vom Proto- zum Post Punk. Und was dazwi­schen kam, igno­rie­ren sie weit­ge­hend. Ein neues Album von ihnen ist auch schon im Kas­ten und sollte jeden Moment erschei­nen. Wire­heads - s/​t MCR006 by W…
Gouge Away - Burnt Sugar Nach­dem mich das erste Album der Band aus Fort Lau­derdale, Flo­rida mit sei­nem recht unspan­nen­den Hard­core alles andere als vom Hocker gehauen hat, bin ich abso­lut posi­tiv über­rascht von der Stärke des Nach­fol­gers. Das alte Geknüp­pel haben sie dar­auf gegen einen Post­core-Sound mit star­ker Jaw­box…
Ceme­tery Flowers - O Hyp­no­tisch mono­to­nes Zeug auf die­ser schi­cken EP von Ceme­tery Flowers aus Phil­adel­phia. Irgendwo zwi­schen Noi­se­rock, Post­rock und Indus­trial wer­den hier von pul­sie­ren­den elek­tri­schen Beats getrie­bene, repe­ti­tive Gitar­ren­schlei­fen auf beacht­li­che Breite aus­ge­walzt. O by ceme­tery flowers O b…