Kaleidoscope - Volume 3

Nach dem psy­che­de­li­schen Hard­core­punk der Volume 1 EP und dem puren LoFi-Garage-Acid Rock der Vol. 2, bleibt das Trei­ben aud dem neuen Kurz­spie­ler der New Yor­ker Band recht gara­gig, aber die Koor­di­na­ten ver­schie­ben sich etwas wei­ter in Rich­tung Post­punk. Und natür­lich hat's wie­der einen gewis­sen psy­che­de­li­schen Unter­ton.



Ähnlicher Lärm:
Wire­heads - Big Issues Die frü­he­ren Plat­ten von Wire­heads aus Ade­laide waren ein mür­ber Bas­tard aus Gara­ge­punk und Art-/Pro­to­punk, eine ein­zige große Soll­bruch­stelle. Die musi­ka­li­schen Koor­di­na­ten sind auf ihrem neu­es­ten Album in etwa die glei­chen geblie­ben, aller­dings steht das ganze jetzt auf einem etwas sta­bi­le­rem …
Hand Of Dust - Walk In White 7" Die Kopen­ha­ge­ner Szene mal wie­der. Die Anfang des Jah­res erschie­nene Wit­hout Grace or Glory EP die­ser Band klang noch wie eine etwas unspek­ta­ku­läre, wenn auch viel­ver­spre­chende Vari­ante der getra­ge­nen Bal­la­den von Lower's zwei­ter 7" "Someone's Got It In For Me /​ But There Has To Be More", aber mit…
Alien Nose­job - Death Of The Vinyl Boom Hatte ich anläss­lich der ers­ten EP die­ser Band aus dem aus­tra­li­schen Kaff Clu­nes noch ande­res ver­mu­tet, hat sich inzwi­schen her­aus­ge­stellt dass es sich hier in der Tat um eine wei­tere Band von Aus­mu­te­ants-Front­mann Jake Robert­son han­delt. Und klang besagte EP noch stark nach Aus­mu­te­ants, strampe…