Anwar Sadat - Ersatz Living

Die 2015er EP Obedience ver­glich ich ja noch mit Big Black-meets-90er AmRep Zeug, oder so ähn­lich. Das neue Album des Quar­tetts aus Louis­ville, Ken­tu­cky ent­fernt sich wie­der ein Stück davon, statt­des­sen wird hier der Indus­trial-Fak­tor stär­ker betont, die Platte klingt etwas wie ein ver­ges­se­nes Arte­fakt aus den mitt­le­ren 90ern, bestehend aus Ver­satz­stü­cken von Indus­trial Metal und teil­elek­tro­ni­schem Noise. Und das hat durch­aus sei­nen ganz eige­nen Charme.




Ähnlicher Lärm:
Low Life - Dog­ging Düs­te­rer Post­punk aus Syd­ney mit einem gewis­sen Goth- und Death­rock-Vibe. Und zwar wel­cher von der übel­rie­chen­den, kon­ta­mi­nier­ten Sorte, den man lie­ber nicht ohne Hand­schuhe anfas­sen möchte. Weil man sich schon beim ers­ten Blick­kon­takt dre­ckig fühlt. Abar­tig und aus­ge­zeich­net. DOGGING LP by L…
Vul­ga­ri­ans - Almost-Instinct, Almost True Post­pun­ki­gen Indie- und Alter­na­tive Rock der ten­den­zi­ell eher popu­lä­ren, ein­gän­gi­gen Mach­art (aber in gut!) gibt's auf die­sem Kurz­spie­ler der Band aus Hull, Eng­land zu hören.
Fir Cone Child­ren - Fir­co­nium Nicht allzu lange nach der exzel­len­ten letz­ten EP The Age Of Blast­beat­les ist jetzt das zweite Album der Ein-Mann-Band aus Ber­lin erschie­nen. Dar­auf gibt's zwölf mal Nach­schub an über­dreht psy­che­de­lisch-power­pop­pi­gen Noi­se­gaze-Glücks­pil­len. Fir­co­nium by Fir Cone Child­ren Fir­co­nium by Fir Con…