humanshapes

Nach vier ex­zel­len­ten Kurz­spie­lern le­gen die Post-/Noi­se­pun­ker aus Phil­adel­phia jetzt ihr ers­tes Al­bum vor. Nor­mal wür­de man ja er­war­ten, dass die Band hier ih­rem bis­he­ri­gen Sound et­was Fein­schliff ver­passt. Statt­des­sen ent­puppt sich die Plat­te als re­la­tiv schwer ver­dau­li­cher Bro­cken, deut­lich kan­ti­ger und zer­frans­ter als bis­her ge­wohnt. Da­mit bin ich ab­so­lut ein­ver­stan­den.



Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web