Vats - Green Glass Room

Für einen Moment dachte ich, es handle sich hier­bei um eine neue Ver­öf­fent­li­chung der gleich­na­mi­gen Noise-/Psych­punk­band aus Min­nea­po­lis. Aber nein, diese Vats kom­men aus Seat­tle und haben mit besag­ter Band außer dem Namen nicht viel gemein. Auf ihrem ers­ten Lang­spie­ler gibt es sehr gefäl­li­gen Post­punk auf die Ohren. Kühle Bass­li­nes tref­fen hier auf ver­spielte Noise-Erup­tio­nen, die zwi­schen­zeit­lich mal so klin­gen als hät­ten sich die frü­hen Pixies in ein unwahr­schein­li­ches Post­punk-Par­al­lel­uni­ver­sum ver­irrt. Das ganze ist dann in einen Gesamt­sound ver­packt, der an die Debüt-EP von Wall erin­nert, wenn auch ein gan­zes Stück zugäng­li­cher.



Ähnlicher Lärm:
Spray Paint - Pun­ters On A Barge Höchst eigen­wil­li­ger Noi­se­rock aus Aus­tin, Texas. Etwa so als hätte man die Bra­chia­li­tät und Dis­so­nanz von Big Black mit der Abs­trak­tion von Wire, sowohl deren 70er- als auch der 00er-Phase ver­schmol­zen. Dass das Ganze sich damit auch etwas in Rich­tung Post­punk lehnt, ver­steht sich von selbst. D…
Sodium Beast - Night Club Ton­ite Ein star­kes zwei­tes Tape hat die New Yor­ker Band da vor­ge­legt, ein mas­si­ver Qua­li­täts­sprung im Ver­gleich zum eher mauen Vor­gän­ger. Noise Rock mit exqui­si­tem Vor­schub und einem sehr post­pun­ki­gen Unter­bau gibt es zu hören, der sich gut ins Umfeld aktu­el­ler Bands wie Tunic, Dasher, USA Nails oder B…
Cool Jerks - Patri­ots Garage Punk aus Leeds. Sim­pel, druck­voll und effek­tiv. Könnte man viel­leicht als eine Kreu­zung aus Flowers Of Evil, frü­hen Teen­an­ger, Ita­lia 90 und einer Mes­ser­spitze von Bad Bree­ding beschrei­ben. Patri­ots by COOL JERKS Patri­ots by COOL JERKS Patri­ots by COOL JERKS