Wall - Wall 7"

Auf Wharf Cat ist die Debüt EP die­ser New Yor­ker Band erschie­nen. Das ist recht LoFi-mäßig pro­du­zier­ter, zwi­schen groo­vend und rockend oszil­lie­ren­der Post­punk.


Ähnlicher Lärm:
Nail Polish - Aprubt Post­punk aus Seat­tle. Die Abs­trak­tion frü­her Wire trifft auf die Räu­dig­keit zeit­ge­nös­si­schen Noi­serocks. Abrupt by Nail Polish Abrupt by Nail Polish Abrupt by Nail Polish
Sick Horse - Good Body Fee­ling Das Debüt­al­bum die­ser Ber­li­ner Band zieht mich sofort auf seine Seite mit unver­schämt abge­hen­dem Garage Punk und einem gele­gent­lich etwas post­pun­ki­gen Unter­ton. Das ganze erin­nert mich an Bands wie Ura­nium Club, Aus­mu­te­ants, Ex-Cult oder The UV Race. SICK HORSE - GOOD BODY FEELING (12") …
Cure­light Wounds - Con­stant Mind Die aktu­elle EP die­ser New Yor­ker Band gefällt mit einem Sound, der gekonnt Ele­mente aus 90er Indie­rock und Shoegaze ver­mischt und von einem kräf­ti­gen Post­punk-Motor vor­an­ge­trie­ben wird. Die alten Swer­ve­dri­ver ruft das ins Gedächt­nis oder - wie z.B. im Noi­se­pop-High­light Hot House - frühe Wav­ves…