Unfun - Waterboarding

Wer bei dem Band­na­men zuerst an ein Jaw­brea­ker-Album denkt liegt schon mal gar nicht so falsch. Unfun aus Van­cou­ver spie­len old­schoo­li­gen, emo­fi­zier­ten Punk­rock, der sei­nen pop­pi­gen Kern in einen umso dre­cki­ge­ren, wuch­ti­gen Sound aus Noise-Gitar­ren­wän­den ver­packt.



Ähnlicher Lärm:
NO°RD – Dahin­ter Die Fes­tung Punk­rock aus Müns­ter, der sich weit­ge­hend an vie­lem ori­en­tiert, was es in den letz­ten zwei bis drei Jahr­zehn­ten so an brauch­ba­rem deutsch­spra­chi­gem Pun­kock gab. Also z.b. EA80, Oma Hans, Due­sen­ja­e­ger, Tur­bo­st­aat, Oiro und ähn­li­ches Zeug. Dazu ab und an noch etwas Lea­ther­face und Jaw­brea­ker. Erfi...
Ursula – Finish Alre­ady! Gar nicht so lang nach ihrem aus­ge­zeich­ne­ten Demo legt die vier­köp­fige Uschi aus Mont­real ihre "rich­tige" Debüt-EP vor und stei­gert sich noch mal ganz schön. Ein­gän­gi­ger aber quer­ge­dach­ter Post­punk mit star­kem 77er-Ein­fluss. finish alre­ady! by URSULA finish alre­ady! by URSULA
Cheese Bor­ger and the Cleve­land Steamers – Ter­mi­nal Ich kann um's ver­re­cken nicht viel mehr über die­sen Typen her­aus­fin­den außer dass er wohl vor sehr, sehr lan­ger Zeit in einer Band namens Pink Holes mit­ge­mischt hat, die wie­derum sind schein­bar so was wie eine lokale Legende in ihrer Hei­mat Pai­nes­ville, Ohio. Muss ich mal aus­che­cken, wenn ich die ...