Male Gaze - Gale Maze

Castle Face Records leh­nen sich hier mal ein klei­nes biss­chen aus dem Fens­ter und hauen das Debüt-Mini­al­bum der weni­ger Gara­gen- als Post­punk-affi­nen Male Gaze aus San Fran­cisco raus. Passt trotz­dem her­vor­ra­gend in den Label­ka­ta­log, weil sie sich mit den ande­ren Acts die Vor­liebe für einen dicken Fuz­zman­tel und eine Aura aus war­mer Psy­che­de­lia tei­len. Von drü­cken­dem Stoner­punk hin zu fluffi­gem Psych­pop erstreckt sich hier das Spek­trum, jeder Song über­zeugt.


Einen Album-Stream gibt’s lei­der nicht. 🙁

emu­sic
iTu­nes
Ama­zon


Ähnlicher Lärm:
Radar Eyes – Com­mu­nity /​​ Fall Into Place 7″ & Posi... Radar Eyes aus Chi­cago haben gleich zwei neue 45er am Start. Ihr selbst­be­ti­tel­tes Album von 2012 ist mir noch gut in Erin­ne­rung, damals bewegte sich die Band noch etwas unge­lenk im Span­nungs­feld von Gara­gen­rock, Post­punk und auch etwas Dream­pop & C86-Gedöns. Seit­dem hat sich in der Beset­zung ei...
Essex Muro – Demo 2016 Ein viel­ver­spre­chen­des Demo einer Band aus Ral­eigh, North Caro­lina. Dar­auf gibt's Post­punk mit psy­che­de­li­scher Note zu hören. Essex Muro Demo 2016 by Essex Muro Essex Muro Demo 2016 by Essex Muro
Per­ma­nent Collec­tion – No Void EP Per­ma­nent Collec­tion aus Oak­land haben sich vor kur­zem auf­ge­löst. Vor­her haben sie aber noch eine tolle EP raus­ge­hauen. Könnte man so beschrei­ben, dass Iceage oder Holo­grams ihren düs­te­ren Post­punk um leichte Shoegaze-Anlei­hen und Wipers-artige Gitar­ren­li­nien ergänzt hät­ten. Die hier auch schon ge...