No Hands - Conquerors / Dirty Water 7"

Neuer Kurz­spie­ler der Post­core-Kra­wall­brü­der aus Toronto. Wie schon auf ihrem Debüt­al­bum, gibt's mit­rei­ßen­den Rock'n'roll mit einem Fun­da­ment aus Hard­core und einem rauen Beschlag aus Noi­se­rock. Bekommt man als Tape oder Down­load im Label-Shop.


Thank you, For The Love Of Punk!


Ähnlicher Lärm:
Sin Motivo - El Desi­erto Sehr, sehr gei­ler Hard­core­puk. Die spa­ni­schen Lyrics füh­ren einen erst­mal ganz schön an der Nase herum, kommt die Band doch aus Fort Worth in Texas. Die Musik auf die­ser EP ist ein der­ber Bas­tard, der naht­los zwi­schen Hard­core- und Post­punk hin und her mor­pht. Dar­über legt sich ein dich­ter, diss…
Bles­sed State - Head Space Ich hab eigent­lich schon lange auf­ge­hört das aktu­elle Gesche­hen im Hard­core aktiv zu ver­fol­gen. Zu ein­ge­fah­ren und kon­ven­tio­nell ist mir der größte Teil die­ser Szene, der ich im Grunde doch eini­ges abge­win­nen könnte. Rück­bli­ckend kann man sagen, dass das Genre bereits mehr­mals schein­bar vor die Hu…
Ascot Stab­ber - Bad Spell Diese Band aus dem eh schon für jede Menge Qua­li­täts­lärm bekann­ten Bris­bane trifft mit ihrer ers­ten EP schon mal ziem­lich ins Schwarze. Strai­gh­tes aber aus­ge­feil­tes Punk­zeug mit beacht­li­chem Garage- und Fuzz-Fak­tor, deut­li­chen Anzei­chen von Hard- und Post­core. Als grobe Ori­en­tie­rungs­hilfe hätte …