Times Beach - Raw Pop
Räu­di­gen Pop ver­spre­chen Times Beach aus St. Louis im Album­ti­tel und behal­ten Recht. Das ist nicht die Art von Pop, die wie Honig aus den Laut­spre­chern sifft. Das ist die Art von Pop, zu des­sen Schön­heit man erst mal durch­drin­gen muss, durch dichte Lagen aus Sta­chel­draht, Dreck und Tau­ben­schiss. Das erin­nert zeit­weise an die jün­gere Indie­rock-Ver­gan­gen­heit wie etwa frühe Wav­ves und die Debüt­al­ben von Male Bon­ding oder Rat Columns. Etwas offen­sicht­li­chere Klas­si­ker wie Hüs­ker Dü oder Dino­saur Jr könnte man auch anfüh­ren oder aktu­elle Noi­se­pop-Bands wie etwa Joanna Gru­e­some. Geht run­ter wie lau­war­mes Karls­krone-Pils.



Ähnlicher Lärm:
What Moon Things – What Moon Things Wow. Schwer zu grei­fen­des, wahn­sin­nig ambi­tio­nier­tes Debüt die­ser Band aus New Paltz im Bun­des­staat New York. Die mög­li­chen Refe­ren­zen auf­zu­zäh­len würde den Rah­men spren­gen, aber beson­ders oft fühle ich mich an den epi­schen Post-Emo alter App­le­seed Cast-Plat­ten erin­nert und The Cures trau­ri­ger Pop...
Kaiju Bom­bers – Is This F##king Edgy Enough Erfri­schend, das Debüt­al­bum von Kaiju Bom­bers aus Van­cou­ver. Und zwar des­halb, weil es ein vom Aus­ster­ben bedroh­tes Gewächs reprä­sen­tiert: Emo­core von der unge­schlif­fe­nen Sorte mit folk­i­gem Unter­ton und über­wie­gend ohne den gan­zen Bull­shit, der das Genre in spä­te­ren Jah­ren so zur Lach­num­mer gema...
Big Cream – Creamy Tales Big Cream sind sind Trio aus dem Ita­lie­ni­schen Zola Pre­dosa, auf die­ser hüb­schen EP gibt es schön melo­di­schen, pun­ki­gen Indie­rock auf die Ohren. Big Cream - Creamy Tales by Mia­Ca­me­retta Records Big Cream - Creamy Tales by Mia­Ca­me­retta Records Big Cream - Creamy Tales by Mia­Ca­me­retta Recor...