Culture Abuse - The Day Dreams Of Nothing
Noise-/Post­core Band aus San Fran­cisco. Könnte man viel­leicht als im Tempo gedros­selte Ver­sion der Hot Snakes sehen, ange­rei­chert um Ele­mente aus dem Noi­se­rock der Neun­zi­ger Jahre. Unsane könnte man da als Bei­spiel nen­nen. Wirk­lich prä­gnant sind hier aber die deut­li­chen Grunge-Unter­töne, die die­ser Platte eine unge­wöhn­li­che Ein­gän­gig­keit und eine woh­lige Ver­traut­heit ver­lei­hen.


Ähnlicher Lärm:
бичкрафт – маскот Juhu, eine Band deren Namen ich nicht aus­zu­spre­chen weiß. Aus Kiev kommt diese Combo, das war's dann auch schon an ver­füg­ba­ren Infos. Spie­len eine arg krude Vari­ante von mal melo­di­schem, mal eher mono­ton-doo­mig groo­ven­dem Noise-/Po­st­rock, zusam­men­ge­hal­ten von etwas über­trie­ben ver­schwur­bel­ten Elek...
Spray Paint – Dopers Spray Paint aus Aus­tin hat­ten die­ses Jahr offen­bar etwas viel Ener­gie übrig. Auf jeden Fall genug, um bis­her ein Tape, ein Album und eine Split­sin­gle mit Exek raus­zu­hauen. Und jetzt ein wei­te­res Album, dies­mal auf Mono­fo­nus Press erschie­nen. Immer noch abs­trakt und dis­so­nant, ist ihre Stra­te­gie ...
Pas­sive – Nø. 2 Pas­sive aus Van­vou­ver legen gar nicht so lange nach ihrem Debüt­al­bum eine neue EP nach. Ihr atmo­sphä­risch dich­tes Noi­se/­Post­punk-Geschrab­bel mit gele­gent­li­chem Sludge-Ein­fluss kann natür­lich auch hier mal wie­der über­zeu­gen. NØ. 2 by PASSIVE