Halt Ever – Body Limits

halt ever

Toller melodischer Krach aus Melbourne. Freunde von The Estranged dürften sich hier gut aufgehoben fühlen. Desweiteren klingt das hier in etwa so als hätten jene ihren melancholischen Postpunk mit dem ausgeprägten Goth-Vibe von Criminal Code verschmolzen und sich auch ein paar Scheiben von Hüsker Dü’s eindringlichen Hooks und – vor allem zum Ende der Platte hin – von J. Mascis‘ prägnanten Gitarrenleads abgeschnitten.


Thank you, Sonic Masala!

Sag deine Meinung!