Thigh Mas­ter aus Bris­bane bla­sen zum zwei­ten mal ih­ren ver­schram­mel­ten In­die Rock und Jang­le Pop in die At­mo­sphä­re und der macht hier ei­nen deut­lich run­de­ren Ein­druck als noch auf dem De­büt. Es schwingt je­de Men­ge al­te neu­see­län­di­sche Schu­le so á la The Stones und The Clean mit, aber auch wer jün­ge­re Bands wie The Mol­ds, Tape/​Off, Ze­bra Hunt oder Land­li­nes zu dul­den ver­steht, kann sich un­ter Um­stän­den ei­nen Nar­ren hier dran fres­sen.

Spread this bullshit to the fediverse…



…or maybe someplace on the dying corporate legacy web