Lassie - Gimme A Break

Der Köter aus Leip­zig wollte zwi­schen mei­nen eige­nen zwei Ohren bis­lang nicht so wirk­lich zün­den. Mit der ihrer drit­ten EP ändert sich das aber, denn lang­sam fügt sich hier erst­mals zusam­men, was auf den Vor­gän­gern noch sehr nach einem Con­tai­ner vol­ler Kraut und Rüben klang, bekommt Rich­tung wo das alte Zeug noch recht Ori­en­tie­rungs­los rüber­kam. Dabei erin­nert mich ihr Gara­gen­punk an einen Mix aus Aus­mu­te­ants und frü­hem Erik Ner­vous.