Drahla - Third Article

Auch auf dem Kurz­spie­ler Num­mer drei der For­ma­tion aus Leeds kommt ihre Mischung aus Post Punk, Noise und Indie­rock aus­ge­spro­chen sou­ve­rän und tritt­si­cher rüber. Mehr als auf den Vor­gän­gern kom­men hier sehr deut­li­che Anklänge an 80er Sonic Youth zum Vor­schein.



Ähnlicher Lärm:
Pus­to­stany - 2012 Nach UZS gleich wie­der mal schö­ner Post­punk aus Bres­lau, dies­mal von einem Neben­pro­jekt aus Mit­glie­dern von Kurws, des­sen Tape 2012 gerade eine Wie­der­ver­öf­fent­li­chung auf 8081 Records bekom­men hat. Wun­der­bar kru­des, mit reich­lich Syn­th­ge­piepse ange­rei­cher­tes Geschred­der. 2012 by Pus­to­stany …
Pro­tomar­tyr - Rela­ti­ves In Descent Als ich das zweite Album Under Color Of Offi­cial Right von Pro­tomar­tyr aus Detroit zum ers­ten mal zu hören bekam, traf mich ihre Musik ganz unvor­be­rei­tet. Der recht ordent­li­che Vor­gän­ger No Pas­sion All Tech­ni­que gefiel mir schon nicht schlecht, ließ aber nicht annä­hernd erah­nen, was für Höhen di…
Ghost Of Jack Nance - My Heart Sings Reden wir nicht um den hei­ßen Brei herum. Ghost Of Jack Nance aus Hel­sinki klin­gen ziem­lich exakt nach The Jesus And Mary Chain und fügen dem auch nix neues hinzu. Ande­rer­seits ist das eine der bes­ten JMC-Kopien in letz­ter Zeit. Die Songs machen Spaß und wür­den auf Psy­cho­candy kei­nes­falls negati…