Crooked Bangs - II

Das zweite Album der Croo­ked Bangs aus Ber­ke­ley, Kali­for­nien Aus­tin, Texas ist eine licht­scheue Gestalt aus reso­lut gera­de­aus rocken­dem (Post-)Punk-Noir mit Fuzz-Nach­bren­ner, der eine äußerst triste Atmo­sphäre ver­sprüht und dabei aus einem begrenz­ten Fun­dus an sim­pel gestrick­ten Riffs schöpft. Das kann man ent­we­der fade und unori­gi­nell, oder aber kon­se­quent und homo­gen fin­den. Ich ten­diere zur zwei­ten Sicht­weise. Was deser Platte an song­tech­ni­scher Finesse (bewusst?) abgeht, wird pro­blem­los durch die ent­schlos­sene Dar­bie­tung auf­ge­wo­gen.