Great Ytene - Locus

Nach­dem das bereits auf­ge­nom­mene, geplante Debüt­al­bum der Lon­do­ner vor zwei Jah­ren einer nicht näher benann­ten digi­ta­len Hard- oder Soft­ware­a­po­ka­lypse zum Opfer fiel, haben sie ein­fach ein neues auf­ge­nom­men. Das soll kom­plett anders sein als die ursprüng­lich ange­dachte Platte. Zu hören gibt's dar­auf getra­ge­nen Post­punk, der sich durch­ge­hend in einen dich­ten psy­che­de­li­schen Nebel hüllt.




Ähnlicher Lärm:
Kom­mis­sars - II Auf ihrer zwei­ten EP legt die Band aus Sud­bury, Onta­rio nach einem schon sehr guten Vor­gän­ger noch mal ordent­lich einen drauf. Kräf­tig drü­cken­der Post Punk für Freunde von Lower, Insti­tute, Pretty Hurts, Cri­mi­nal Code… All the good stuff! II by Kom­mis­sars II by Kom­mis­sars II by Kom­missa…
Never Young - Mas­ter Copy Die­ses Duo aus Oak­land über­rascht mit einer sehr aus­ge­reif­ten Debüt-EP. Könnte man irgendwo zwi­schen den Eck­pfei­lern Post­core und -punk, Noise und etwas der­be­rem Shoegaze ein­ord­nen. Erin­nert mich auch sehr posi­tiv an die hier schon gefea­tureten Wild Moth. Es ist genau die Art von Grat­wan­de­rung zwi…
Dis­joy - Demo Der Post­punk die­ser Band aus Car­diff schwimmt in einer dun­kel­grauen Goth-Brühe, gibt sich dabei den­noch aus­ge­spro­chen ein­gän­gig und hat ordent­lich Wumms. Demo by DISJOY