Sculpture Club - A Place To Stand

Wow, ich hätte es fast über­se­hen, das Debüt­al­bum von Sculp­ture Club aus Salt Lake City. Dar­auf gibt’s zehn hym­ni­sche Ohr­wür­mer irgendwo im Umfeld von Wave-las­ti­gem Post­punk, etwas C86-Pop und über alles legt sich hier ein grauer Goth-Nebel. Die Pro­duk­tion finde ich auch äußerst anspre­chend mit einer schö­nen Balance aus Dreck und Druck, ver­edelt wird das ganze dann noch durch einen über­aus kom­pe­ten­ten Robert Smith-Ersatz hin­term Mikro.
Das geht der­zeit wohl ziem­lich am musi­ka­li­schen Zeit­geist vor­bei; vor so 10-15 Jah­ren hätte sich die Musik­presse sicher um so eine Band geris­sen. Aber wie dem auch sei, die Platte ist eine echte Genre-Perle und erlaubt sich keine nen­nens­wer­ten Fehl­tritte.




Ähnlicher Lärm:
The Car­bo­na­tors – Super Sonic Wun­der­schön kaput­ter und zer­fah­re­ner Post­punk mit deut­li­chen Kraut­ein­flüs­sen, nach­läs­sig gespielt von einem Hau­fen dege­ne­rier­ter Spa­cken aus dem bri­ti­schen Croy­don. Stich­wort Kraut: Man erzahlt sich, sie seien auch schon mal gemein­sam mit Damo Suzuki auf einer Bühne gesich­tet wor­den. Bei allen Sch...
Kom­mis­sars – II Auf ihrer zwei­ten EP legt die Band aus Sud­bury, Onta­rio nach einem schon sehr guten Vor­gän­ger noch mal ordent­lich einen drauf. Kräf­tig drü­cken­der Post Punk für Freunde von Lower, Insti­tute, Pretty Hurts, Cri­mi­nal Code... All the good stuff! II by Kom­mis­sars II by Kom­mis­sars II by Kom­missa...
Pro­tom­ar­tyr – The Agent Intel­lect Pro­tom­ar­tyr aus Detroit haben ja schon mit ihrem letz­ten Album Under Color Of Offi­cial Right dem sei­ner­zeit etwas ange­staub­ten Post­punk-Genre zu einem neuen Höhen­flug ver­hol­fen, kaum zu glau­ben, dass sie es noch bes­ser kön­nen. Was auf dem Vor­gän­ger noch wie eine Reihe unglaub­lich poin­tier­ter Ran...